StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Mamoru Sekái

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Mamoru Sekái    Fr 17 Nov 2017, 21:16

(mit 35 Jahren)
Name: Mamoru Sekái 
Anrede: (Sensei) Mamoru 
Element: Wasser
Alter: 50 Jahre
Wohnort: Maininsel, Jadénwelt
Geburtsort: Maininsel, Jadénwelt

Familienstand: Verheiratet
Mutter: Chiyoko (Jadé) - Glaube
Vater: Darin (Jadé) - Wasser
Ehefrau Miriam (Jadé) - Licht
Tochter: Miyu (Jadénschülerin 6. Klasse) - Tier
Aussehen:
Mamoru ist 1,86m groß, hat braune Locken und ebenfalls braune, immer freundlich wirkende Augen. Ein Kinnbart schmückt sein Gesicht. Seine Kleidung ist ordentlich aber eher lässig.
________________________________

Persönlichkeit:
Mamoru war stets ein äußerst freundlicher und menschlicher Lehrer der gern mit den Schülern ins Gespräch kam und sogar seine Freizeit dafür opferte, um ihnen Dinge zu erklären, die sie vielleicht nicht verstanden haben. Auch als vielbeschäftigter Shubo versucht er weiterhin einen so guten Draht zu den Schülern zu behalten. Da es ihn an die hellseherischen Fähigkeiten mangelt, die seine Mutter besitzt, fällt es ihm allerdings um einiges schwerer jeden Schüler sogleich zu durchschauen, sich sämtliche Namen zu merken und gleichzeitig auchnoch der Welt zu dienen.
Er ist manchmal ein wenig verplant und durcheinander aber meistert seinen neuen Job dennoch sehr gut. Er ist sehr ruhig und geduldig und hat stets ein offenes Ohr für andere. 
Ihm geht die Familie über alles, wobei das Wohl der Jadénwelt ihm genauso am Herzen liegt. Er hat klare Ziele, die er als Shubo erreichen will, folgt aber den Fußstapfen seiner Mutter.

Geschichte:
Mamoru wurde 1967 in der Jadénwelt geboren. Hier lebte er zusammen mit seinen Eltern, Chiyoko Sekái und Darin Jeason, in einem kleinen Einfamilienhaus außerhalb des Schulgeländes. Da Chiyoko als Shubo große vVrantwortung trug und viel in der Schule sein musste - und Darin aus geschäftlichen Gründen viel in der Jadénwelt umherreiste (Er ist Architek), kam der kleine Mamoru, oft mit zur Schule und spielte mit den Schülern dort. Als Mamoru fünf Jahre war trennten sich seine Eltern und er zog mit seiner Mutter in das Schulgebäude. 
Anfänglich traf der Junge seinen Vater regelmäßig, doch der Kontakt wurde nach und nach immer seltener, bis er schließlich abbrach.

Als Mamoru 10 Jahre alt war kam die Fee Quaria zu ihm und er wurde zu einem Jadénschüler mit dem Element Wasser. Da seine Mutter Shubo war, hatten die meisten anderen Kinder Hemmungen sich mit Mamoru anzufreunden, aus Angst, seine Mutter würde zu wissen bekommen wenn sie etwas falsch machten - oder aber sie wollten sich unbedingt mit Mamoru anfreunden, um sich bei seiner Mutter einzuschmeicheln. Es viel dem Jungen demnach nicht ganz leicht echte Freunde zu finden, doch als er sie erst einmal hatte, wusste er, dass er sich auf sie verlassen konnte.
Die Jadénprüfung sowie die Meisterprüfung gelangen Mamoru erfolgreich und er beschloss sich der Geschichte und Literatur zuzuwenden. Er studierte Geschichte der Jadén- und Ursprungswelt in Lacqua Mare und wurde Lektor eines Verlags in derselben Stadt. Hier lernte er Miriam kennen die er später heiratete.
Eine Vision Madam Sekáis veranlasste Mamoru schließlich dazu, Lehrer zu werden. Im Oktober 2002 wurde Mamoru außerdem Vater. Er und seine kleine Familie leben seither in einer Wohnung am Marktplatz auf der Maininsel.
12 Jahre unterrichtete Mamoru Geschichte, Litheratur und Schwimmen an der Jadénschule. Dann übernahm er 2014 den Posten seiner Mutter und wurde Shubo.


Beziehungen:


Mutter
Mamoru und seine Mutter haben ein sehr gutes Verhältnis. Hin und wieder haben die beiden verschiedene Meinungen, doch das kommt wohl in jeder Familie vor. Mamoru unterstützte seine Mutter immer so gut er konnte, heute ist es umgekehrt.

Vater
Zu seinem Vater hat Mamoru seit er 8 Jahre ist keinen Kontakt mehr.

Ehefrau
Miriam und Mamoru sind ein wundervolles Paar, das sich gut ergänzt und auch auf andere sehr harmonisch wirkt. Sie ergänzen sich sehr gut und passen aufeinander auf. Auch wenn sie sich mal etwas weniger sehen oder weniger Zeit für einander haben genießen sie die Zeit die ihnen bleibt.


Tochter
Miyu ist ein richtiges Papakind und will immer viel mit ihm machen. Seitdem sie 9 ist besucht sie die Jadénschule ebenfalls. Sie hatte ihren Vater jedoch nie als Lehrer. 

Fee
Quaria und Mamoru verstehen sich gut. Sie streiten sich öfter weil Quaria ein ganz anderer Typ ist als Mamoru und er mit ihrer Ungeduld nicht so zurecht kommt - sie nicht mit seiner überdimensionalen Geduld. Dennoch ergänzen sie sich gut. 
Quaria lebt ebenfalls bei der kleinen Familie, zusammen mit Miriams Fee Lumi.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
 
Mamoru Sekái
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: 
 :: Steckbriefe und Charas der :: Steckbriefe und Charas :: Jadénwelt :: Eigene Charas
-
Gehe zu: