StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Austausch | 
 

 Eiki Risuko

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Eiki Risuko   Sa 11 Nov 2017, 21:12


Name: Eiki Risuko
Alter: 23
Element: Natur
Klasse/Jahrgang bzw Job: Jadénmeister - Reisend, Künstlerin
Wohnort: Mainwest


Aussehen:
Eiki ist 1,50m klein und wird oft für viel Jünger geschätzt, als sie eigentlich ist. Sie hat blondes kinnlanges Haar, das ihr an den Seiten absteht. Es steckt immer eine Blume in ihren Haaren, die passend zu ihrem Outfit ausgewählt ist. Ihre Augen sind Blaugrün und sie hat eine recht blasse haut.

Wenn sie nicht gerade ihre Jadénuniform trägt, liebt sie Blümchen kleider und süße Sachen, in Kombination mit Schwarz und elegantem Punk. Diese Vorliebe hat sie ihrer Lieblingsband Dragonfly zu verdanken.
Charakter:
Eiki ist ein sehr positiver Mensch der anderen gegenüber stets freundlich und aufgeschlossen wirkt. Innerlich ist sie jedoch oft sehr schüchtern und unsicher, vor allem fremden gegenüber. Sie versucht sich dann stets selbst Mut zuzusprechen und schafft es meist sich mit ihrer lieben und ruhigen Art neue Freunde zu machen. Sie ist recht Naiv und geht manchmal etwas blauäugig durch die Welt. Vor allem aber verläuft sie sich dann meistens, denn ihr Orientierungssinn ist mindestens so schlecht wie der von Zorro aus der Piraten Welt oder Ryoga aus der Ranma Welt. 
Eiki ist gern unter Freunden, aber sie braucht auch stets ihre Zeit für sich, zum zeichnen oder einfach nur in die Sterne / auf das Meer schauen. Sie denkt oft nach und neigt dazu sich über alles und jeden viel zu viele Gedanken zu machen. Zieht sich damit manchmal sogar selbst herunter. Dann ist sie froh, dass sie Freunde hat, die für sie da sind. 

Vorlieben:
Eiki liebt Kakao. Ohne Kakao, geht gar nichts! Ihre Lieblingsband ist Dragonfly, eine Berümte Band in der Jadénwelt. Eiki selbst ist nicht besonders Musikalisch, allerdings singt und summt sie trotzdem den ganzen tag. Viel lieber aber zeichnet sie. Sie trägt immer ihre Zeichensachen mit sich herum, egal in was für eine Welt es sie führt. In den meisten Welten verdient sie sich damit auch das nötige Kleingeld, das sie braucht.
Eikis Lieblingsblume ist die Lilie, ihre Lieblingstiere sind Katzen und Eichhörnchen und außerdem liebt sie den Sommer und die wärme. Sommernächte mit klarem Sternenhimmel zum beispiel. Deshalb verbringt sie ihre Freizeit auch sehr gerne auf der Tropeninsel der Jadénwelt.
Am wichtigsten in ihrem Leben sind Eiki jedoch ihre Familie und ihre Freunde (Ihre Pets natürlich eingeschlossen).

Abneigungen:
Eiki hasst streit und Diskussionen. Da sie sehr sensibel ist, geht ihr so etwas stets sehr nahe. Auf ihren Reisen musste sie lernen, damit besser umzugehen, vor allem da sie in manch einer Welt echten Kriegen und Kämpfen gegenüber stand. Dennoch ist es für Eiki etwas anderes ob es sich um eine Mission handelt, mit fremden Personen oder ob sie sich mit ihrer Familie oden Freunden streitet. 
Außerdem hegt Eiki eine große Abneigung gegenüber Dämonen. Sie wird ihnen wahrscheinlich niemals verzeihen, auch wenn sie tief in ihrem Herzen weiß, dass sie nicht alle Dämonen unter einen Kamm scheren kann.

Vergangenheit: 
Eiki stammt aus der Ursprungswelt. Sie lebte mit ihrer Mutter Mercedes und ihrer kleinen Schwester Kikki in einer schönen Stadt am Meer.
Ihre Eltern hatten sich früh getrennt und ihr Vater lebte weit weg. Ihre Mutter hatte einen neuen Freund und mit ihr eine Tochter. Kikki.

Im Sommer, bevor Eiki 10 Wurde, kam eine Fee an ihr Fenster. Eiki hielt sie zu erst für einen Vogel, der sich verflogen hatte und gegen ihre Scheibe geprallt war, doch als sie das Fenster öffnete erkannte sie ein kleines braunhaariges Mädchen mit seltsamen Flügeln die wie eine Mischung aus Eichelblätter und einer Feder aussahen.
Ihr ganzes Leben lang, hatte Eiki Fantasy Zeugs und Animes geliebt. Sie hatte sich immer erträumt ein solches Abenteuer zu erleben, wie die Protagonisten in den Filmen. Als plötzlich diese Fee vor ihr schwebte, konnte sie es gar nicht fassen. Ihr Herz schlug so schnell, dass sie kein Wort heraus bekam.
„Hallo, ich bin Feder! Ich habe am 10. September 1993 Geburtstag!“, sagte die Fee. Zu erst wunderte Eiki sich, weshalb die Fee ihren Geburtstag nannte, doch dann realisierte das Mädchen, dass es der Selbe Tag war, wie ihr eigener Geburtstag.
Schließlich folgte Eiki der Fee in die Jadénwelt wo ihr eine sechsjährige Ausbildung zu einer Jadé bevorstand. In den Ferien kam sie stets nach Hause zu ihrer Familie der sie alles von der Jadénwelt erzählte. Vor allem Kjara, die noch sehr klein war, war jedes Mal fasziniert, wenn ihre Schwester kam und von den Feen und Magie erzählte.
Eines Tages erzählte Mercedes ihrer älteren Tochter, dass ihr Vater ebenfalls ein Jadé ist und er deshalb die Familie verlassen hat, weil er von einem Dämon verfolgt wurde.
Zurück in der Jadénwelt wollte Eiki unbedingt herausfinden wo ihr Vater Wohnte, doch Madam Sekái vertröstete das Mädchen, denn ihr Vater seit Jahren auf einer Weltenreise nach der anderen und tauchte immer nur gelegentlich kurz auf um Bericht zu erstatten. Als dies beim nächsten Mal der Fall war, trafen die beiden sich Vater und Tochter. Es war nicht sehr Lange doch Eiki freute sich ihn mal wieder zu sehen, bevor er weite reiste. Betrübt hoffte das Mädchen, ihn bald zu wieder zu treffen.

Dann machte sie 2009 jedoch ihren Jadénabschluss und reiste in zwei Welten. Die erste war die Digiwelt. Ein Gatomon wurde ihr Digimon Partner und kam mit ihr in die Jadénwelt. Danach besuchte eiki die Dragonballwelt. Sie brauchte nur ein Jahr für die beiden Welten und kam dann wieder zurück in die Jadénwelt, um Bericht zu erstatten. Dabei bekam sie zu wissen, dass ihr Vater bei der letzten Reise ums leben gekommen war. Der Dämon der ihn all die Jahre verfolgt hatte, hatte ihn getötet. Für das Mädchen brach eine Welt zusammen. Sie wollte wissen, warum der Dämon ihn überhaupt verfolgt hatte, doch Madam Sekái hatte ihm versprochen Eiki nichts zu erzählen, denn er wollte nicht, dass seine Tochter auf dumme Ideen käme und den Dämon aufspürte.
 
Natürlich kam sie auf genau diese Ideen und so nutzte sie ihr Letztes Jahr der Weltenreise um mehr heraus zu finden. Sie bat das Schicksal ihr zu helfen. Das Schicksal jedoch schickte sie bloß in die Pokéwelt in der sie keine Antworten fand. Dafür jedoch ein liebes Flamara und viele andere Pokémon, die sie ebenfalls mit in die Jadénwelt nahm. Dort suchte sie sich ein kleines süßes Häuschen in Main West, wo sie mit all den Pokémon, ihrem Gatomon und Feder fortan lebte und die Meisterausbildung machte. Sie versuchte weiterhin heraus zu finden, was ihrem Vater damals widerfahren war, doch alles schien unter Verschluss zu sein. Dann irgendwann dachte sie immer weniger daran. Dies lag vielleicht auch daran, dass sie viele Liebe freunde in der Jadénwelt hatte und vielleicht auch daran, dass ihre kleine Schwester Kikki 2012 eingeschult wurde.
 
Währenddessen und danach gelangte sie in die Ninjawelt, in die Zauberwelt und in die Engelwelt. Über alle Welten in denen sie War, hat sie Illustrierte Bücher erstellt. Mit all den Zeichnungen von ihren Reisen.
Sie will noch viele Welten bereisen, und noch mindestens genauso viele Artbooks dazu machen.


Fähigkeiten & Kampf
Eiki geht im Kampf eher auf Distanz. Da sie recht klein ist, kann sie sich relativ gut im Verborgenen halten und bleibt unbemerkt. Außerdem führt diese Eigenschaft dazu, dass sie oftmals unterschätzt wird, was ihr nur zu Vorteil ist, auch wenn sie sich oft darüber aufregt.

Eikis Waffe ist ihr Natur-Bogen. Er Sammelt die Energie der Natur, die mehr Kraft für sie in den Schuss legt. So sind die Pfeiler Schneller und Effektiver.

Weitere Fähigkeiten von Eiki sind:
- Auren und Energien aufspüren und erkennen/einordnen
- Energiebälle erzeugen (Ebenfalls aus der Natur) 
- Heilen

In Der Ninjawelt beherrscht sie außerdem das Jutsu der Verwandlung in ein Eichhörnchen.

Feenname: Feder von Silva 

Aussehen:
Feder ist 18cm groß, Sie hat leicht gebräunte Haut und Schokobraunes Haar. In dem Kontrast dazu stehen ihre leuchtend türkisen Augen. Bei ihren Flügeln handelt es sich um Federblatt-Flügeln.

Feder trägt gern fluffige Kleider in den Farben des Natur Elements. Dazu hat sie meistens eine Türkise Feder im Haar.
Charakter der Fee:
Feder ist vom Charakter her ihrer Jadé recht ähnlich. Deshalb verstehen sich die beiden wahrscheinlich auch so gut. Anders als Eiki ist Feder jedoch etwas bodenständiger. Sie hat klar im Blick wie etwas ist und öffnet Eiki manchmal die Augen. Sie kann sich vor allem in der Welt und auf Landkarten gut zurecht finden und kennt die vier Himmelsrichtungen, so kann sie Eiki oft wieder finden, wenn diese sich mal wieder verirrt hat. Außerdem ist sie ein wenig frecher und vorlauter als Eiki.

Vorlieben der Fee:
Feder liebt ruhige Orte, schwimmen und herumfliegen. Sie isst am liebsten Süßigkeiten und Früchte. Außerdem bevorzugt auch Feder den Sommer und die Wärme. Ihr Lieblingsort in der Jadénwelt ist jedoch der Secret Forest, da er sie an ihre Heimat erinnert.

Abneigungen der Fee:
Mit Besserwissern und Kleinkarrierten Menschen/Feen kommt die Fee absolut nicht zurecht. Außerdem hasst sie es, wenn Leute immer alles schwarz sehen und jeden Kritisieren. Vor allem wenn diese Leute es selbst nicht besser machen können.

Vergangenheit der Fee:
Feder wurde in Silva geboren. Das Waldgebiet der Feenwelt. Ihre Zieheltern hatten vor ihr bereits einen Feenjungen adoptiert, Zukario von Silva. Feder und er waren stets wie Geschwister und die Familie war sehr Harmonisch und schön. Mit sieben Jahren wurde Feder auserwählt eine der neuen Jadé-Feen zu werden und bekam von da an gesonderten Unterricht mit einigen anderen Feen in Civitas.
Als sie Eiki traf,

_________________


Zuletzt von Eiki am Fr 17 Nov 2017, 09:37 bearbeitet; insgesamt 5-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de Online
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Digiwelt   Sa 11 Nov 2017, 21:50

Jahr 2009
Die Digiwelt war die erste Welt, die Eiki besucht hat. Als sie dort ankam, lernte sie bald Nyaromon kennen. Als die beiden sich anfreundeten, erleuchtete irgendwann ein helles Licht und Eiki erhielt ein Digivice. Mit diesem Digivice war sie dazu auserkoren, die Digwelt zu beschützen.
Nyaromon entwickelte sich bald zu Salamon und schließlich zu einem Gatomon. Die beiden reisten durch die Digiwelt und stellten sich gemeinsam ihren Feinden. Sie lernten jedoch auch viele neue Freunde kennen. Eiki traf in den Sieben Monaten, die sie in der Digiwelt verbracht jedoch nicht einen Menschen. Obwohl das ein oder andere Digimon davon berichtete, früher bereits Bekanntschafft mit Menschen gemacht zu haben. Nachdem Eiki, Feder und Gatomon ihre Mission abgeschlossen hatten, konnte Eiki wieder zurück in die Jadénwelt reisen. Sie versprach, dass sie Gatomon besuchen würde, sobald es ging, doch Gatomon bat ihren Partner, sie mit in die Jadénwelt zu nehmen. Eiki nahm diesen Wunsch gerne an und freute sich Gatomon von nun an an ihrer Seite zu wissen.

 ->  ->  -> -> ??? -> ???

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de Online
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Eiki Risuko   Sa 11 Nov 2017, 22:02

Jahr 2010
Nachdem Eiki in der Jadénwelt bericht erstattet hatte, was sie in der Digiwelt erlebt hatte blieben Gatomon mit Feder zusammen in der Jadénwelt, um eine Wohnung zu suchen und Eiki reiste allein in die nächste Welt.
Sie gelangte in die Dragonball Welt. Zu erst dachte sie, die Welt sei ganz normal, bis sie die Menschen mit den seltsamsten Hautfarben, Tiere die aufrecht gingen und andere Kreaturen sah, die wie Außererdische aussah. Sie lebten alle Harmonisch zusammen und so versuchte Eiki sich nicht anmerken zu lassen, wie seltsam diese ganzen Personen auf sie wirkten. 
Sie war auf einem Planeten namens Erde gelangt. Er glich jedoch keines Falls die Erde, die sie ihr zu Hause nannte. Leider hatte sie jedoch keine Spur, was in dieser Welt ihre Aufgabe war.

Schon bald hörte sie von den Legendären Dragonballs, die einen jeden Wunsch erfüllen konnten. Sie beschloss sich auf die Suche nach diesen Kugeln zu machen, um den Drachen zu fragen ob er ihr helfen könne, die Aufgabe in dieser Welt zu erfüllen. Auf der Suche traf sie auf einen Jungen namens Songohan und seiner Freundin Videl. Die beiden waren ebenfalls auf der Suche nach den Dragonballs um den Drachen nach Hilfe zu bitten. Denn in der Welt waren plötzlich überall Dämonen aufgetaucht. Sie waren stark, hatte Songohan berichtet. Und obwohl er und seine Familie übermenschliche Kräfte besaßen, viel es ihnen schwer diese Dämonen alle ausfindig zu machen und sie zu besiegen.
Eiki wusste, dass dies der Grund war, warum das Schicksal sie her geführt hatte. Mit der Hilfe der Drachen konnten sie die Dämonen ausfindig machen, und anstatt sie in zu töten, versiegelte Eiki sie in einem Gefäß, dass sie schließlich durch die Zwischendimension zurück in die Dämonenwelt beförderte.

Eiki blieb noch einige Zeit um in dieser Welt zu trainieren. Sie wollte unbedingt auch fliegen lernen. Das klappte auch, doch in der Jadénwelt funktionierte es leider nicht mehr.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de Online
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Pokémonwelt   Sa 11 Nov 2017, 22:06


Aktuelles Team:
    

Zu Hause:
  
Befreundet:
Jahr 2011
Eiki wünschte sich in die Welt zu gelangen, in der sich der Dämon befand, der ihrem Vater das Leben genommen hatte, doch statt dessen schickte das Schicksal die junge Jadé in die Welt der Pokémon. Sie Befand sich dort in der Hoenn Region und bekam von einem netten alten Züchter Paar ein Evoli-Ei geschenkt. Etwas unbeholfen reiste Eiki mit Feder im Hintergrund und ihrem neuen Partner Evoli durch die Welt. Sie verdiente sich etwas Geld mit ihren Zeichnungen und reiste von Stadt zu Stadt zu Stadt ohne eine Spur warum sie hier war.
Am Schlotberg wurde sie von einem Schneckmag angegriffen und Evoli beschütze sie. Dadurch wurde das junge Pokémon in den Schlotberg geschleudert. Eiki konnte das Schneckmag mit ihrer Magie vertreiben, doch sie weinte bitterlich um ihr Evoli. Da flog es plötzlich in einer anderen Gestalt wieder nach oben. Eiki erblickte nun ein rot-gelbes Pokemon namens Flamara. Sie umschloss es Fest in ihren Armen ohne sich erklären zu können, wie es fliegen konnte. Da materialisierte sich vor ihren Augen plötzlich ein zweites Pokemon. Ein Latias. Es hatte sich unsichtbar gemacht und dem Evoli, das sich gerade noch an einem Felsten festkrallen konnte, das Leben gerettet.

Latias half Eiki in der nächsten Zeit viel und ließ das Mädchen auf sich reiten. So konnten sie schneller die Pokewelt bereisen. Es schlossen sich noch ein Seeper, ein Eneco, ein Minun und ein Absol der Truppe an und sie lernte viele nette leute kennen. Und schließlich konnte Eiki nach einiger Zeit einfach wieder in die Jadénwelt zurück. Bis heute fragt sie sich, was ihre Aufgabe in dieser Welt war. Es war, als ob das Schicksal sie nur dorthin geschickt hatte, um sie auf andere Gedanken zu bringen. Oder hatte es doch einen größeren Sinn, den sie erst in späterer Zukunft erfahren würde?

Jahr 2013
Reiste Eiki erneut in die Pokéwelt um mehr von der Welt zu sehen. Sie besuchte die Kalos Region und fing sich weitere Pokémon. Wiesenior, Elfun, Ottaro, Dedenne, Pachirisu und Haspiror.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de Online
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Eiki Risuko   Mo 13 Nov 2017, 20:00

Jahr 2012
Während Eikis Meisterausbildung passierten viele seltsame Dinge. Erst entfloh ein Dämon aus der Jadénwelt in die Ninjawelt und Eiki war in dem Team, das ihn zurück holen musste, und dann gerieten sie mitten in einen Konflikt innerhalb der Ninjawelt. Ein Riss in der Zwischendimension war auch noch entstanden und die ganzen Schäden mussten wieder gerichtet werden. 

Eiki lernte hier das Jutsu der Verwandlung in ein Eichhörnchen. Außerdem konnte sie sich mit ihrer Magie gut zurecht finden, die sie einfach als Jutsus tarnte.

_________________


Zuletzt von Eiki am Mo 13 Nov 2017, 20:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de Online
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Eiki Risuko   Mo 13 Nov 2017, 20:07

Jahr 2014
Für eine kleinere Reise nach der Meisterausbildung, kam Eiki in die Engelwelt. Hier kam sie zwar nur in die erste Ebene und doch ließ ihr Herz sie erneut hoffen ihn wieder zu sehen. Ihren Vater. Doch die Engelwelt ist die größte Welt von allen. Hier jemanden zu finden, den man kennt, ist so unwahrscheinlich wie zwei mal das selbe Sandkorn am stand zu finden.
Ein Engel war von einem Dämon verflucht worden und Eiki hatte die Aufgabe ihn mit in die Jadénwelt zu nehmen. Hier wurde er vom Fluch befreit, doch der Fluch seine weißen Flügel beschmutzt hatten, durfte er nicht zurück in die Engelwelt. Nun lebt er in der Jadénwelt unter dem Namen Teru.

_________________


Zuletzt von Eiki am Mo 13 Nov 2017, 20:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de Online
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Eiki Risuko   Mo 13 Nov 2017, 20:18

Haus: Huffelpuff

Jahr 2016
Die Letzte Welt die Eiki besucht hatte, war die Zauberwelt. Es war ein völlig neues Abenteuer das viel gefordert hatte, denn mit dem Element Natur konnte sie den Magiern in dieser Welt nicht annähernd das Wasser reichen. Als sie in diese Welt kam, war ihr Körper wieder der eines Kindes. Sie war wieder 11 Jahre alt und sollte nun als junge Hexe durchgehen. Nur die Schulleitung erkannte, dass sie eine Jadé war und half ihr, sich zurecht zu finden und ihre Tarnung zu bewahren. Tatsächlich konnte sie in dieser Welt ihre Natur-Magie in normale Magie umwandeln. Es viel ihr nicht sehr leicht und so waren ihre Lieblingsfächer Geschichte und Zaubertränke, bei denen sie nicht so viel Magie anwenden musste. 
Doch neben der Schule, durfte die Naturmeisterin ihr Ziel nicht aus den Augen verlieren. Eines Nachts schlich sie sich in den verbotenen Wald, in dem Feder eine seltsame Aura gespürt hatte. Tatsächlich tummelte sich dort ein Dämon herum, der bereits einige Einhörner und Zentauren auf dem Gewissen hatte. 
Mit der richtigen Strategie und Hilfe einiger neuer Freunde die sie gefunden hatte, konnte sie den Dämon versiegeln und in die Dämonen Welt zurück schicken. 
Es wird davon ausgegangen, dass irgendein schwarzer Magier mit Magie zu tun hatte, die über diese Welt hinaus geht, und auf diese Weise den Dämon beschwört hat.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Eiki Risuko   

Nach oben Nach unten
 
Eiki Risuko
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: 
 :: Steckbriefe und Charas der :: Steckbriefe und Charas :: Jadénwelt :: Eigene Charas
-
Gehe zu: