StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Westliche Landrouten (Route 101 - Route 118)

Nach unten 
AutorNachricht
Ryuya
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Westliche Landrouten (Route 101 - Route 118)   Do 12 Feb 2015, 23:38


Im Westen Hoenns liegen die meisten Städte der Region, dahergehend gibt es hier
zahlreiche kleine Routen, die diese Orte miteinander verbinden.
Diese Hälfte der Region ist gekennzeichnet von verschiedensten Biomen und Klimazonen.
So bietet sie Raum für eine Vielzahl von verschiedenen Pokémon-Arten.



Route 101:
Ein Trampelpfad, der Wurzelheim mit Rosalstadt verbindet.

Route 102:
Verbindet Rosalstadt mit Blütenburg City und beheimatet zahlreiche Arten von Pokémon
die oft in die Stadt kommen und die Nähe zu Menschen suchen.

Route 103:
Verbindet Rosalstadt über Route 110 mit Graphitport City bzw. Malvenfroh City
und ist durch einen breiten Fluss geteilt.
Dieser ist aufgrund von Sand- bzw. Kiesbänken und Untiefen nicht mit Booten befahrbar.

Route 104:
enthält: Blütenburgwald
Verbindet Blütenburg City mit Metarost City und grenzt an Route 105 (Meeresroute) was über
Route 104 zur Verbindung mit Faustauhaven sorgt. Route 104 wird durch den Blütenburgwald in zwei Hälften geteilt. Dieser ist mit seinem milden Klima ein Paradies für Käfersammler.
Hier liegt außerdem ein kleiner Hafen, der von Mr. Brack betrieben
wird. Er befördert Reisende für kleines Geld nach Faustauhaven oder Graphitport City.

Route 109:
Grenzt an Route 108 (Meeresroute) und verbindet Route 109 somit mit Faustauhaven.
Wird auch Graphitportstrand genannt. Der traumhafte, weiße Sand und das in stahlendem
Blau scheinende Meer macht die Strandpromenade zu einer wahren Touristenattraktion.
Urlauber und Anwohner haben es zur inoffiziellen Tradition gemacht,
sich hier miteinander im Kampfe zu messen.

Route 110:
enthält: Rätselhaus, Radweg
Verbindet Graphitport City mit Malvenfroh City, grenzt an Route 103 und
verbindet Route 110 somit mit Rosalstadt.
Im Rätselhaus wohnt der Rätselmeister, ein komischer Kauz der sich immer neue, knifflige Rätsel ausdenkt und
Freiwillige vor die Aufgabe stellt, diese zu lösen. Der Radweg erstreckt sich oberhalb der eigentlichen Route.
Weiterhin gibt es hier einen Zugang nach Neu Malvenfroh, dem Kraftwerk unter Malvenfroh City,
welches die ganze Route mit Elektrizität versorgt. Zahlreiche Elektro-Pokémon haben sich
auf Route 110 und in Neu Malvenfroh aufgrund des hohen Ausstoßes an ungenutzter,
elektrischer Energie einen Lebensraum erschlossen.

Route 111:
enthält: Wüste, Bauruine des "Trainerbergs"
Verbindet Malvenfroh City über Route 112 mit Bad Lavastadt und über Route 113 mit
Laubwechselfeld. Durch ihr warmes, trockenes Klima ist sie idealer Lebensraum für
Wüsten-Pokémon. Das eigentlich geplante Projekt "Trainerberg" wurde abgebrochen
und stattdessen in der Kampfzone als "Trainerturm" umgesetzt.
Heute dient die Bauruine als Lebensraum für Pokémon.


Route 112:
enthält: Seilbahn zum Schlotberg, Feuriger Pfad, Steilpass
Verbindet Route 111 mit Bad Lavastadt und bildet einen Umweg, um Route 113 ohne Marsch
durch die Wüste zu erreichen. Mithilfe der Seilbahn können Reisende mühelos den Gipfel
des Schlotbergs, einem aktiven Vulkan, erreichen. Von oben kann man - ebenfalls via Seilbahn -
nach Bad Lavastadt gelangen. Wanderer und Bergsteiger nutzen stattdessen oft gleich
den Steilpass, der allerdings bloß für die besonders Abenteuerlustigen zu empfehlen ist.


Route 113:
Verbindet Route 111 mit Laubwechselfeld.
Hier fällt konstanter Ascheregen vom Schlotberg, entsprechend ist es hier sehr kühl
und nur zähe Fauna und Flora überlebt auf diese aschebedeckten Ebene.
Inzwischen wurde wissenschaftlich belegt, dass das Einatmen der Asche ungesund ist,
deshalb ist es ratsam, sich nur mit Atemschutz lange hier aufzuhalten.
Lediglich wenige Arten von Pokémon, die auf diese Umgebung angepasst sind, leben hier.


Route 114:
Verbindet Laubwechselfeld über die Meteorfälle und Route 115 mit Metarost City.
Etwas abgelegen von Laubwechselfeld lebt hier Lanette, die das von Bill geschaffene
Pokémon-Lagerungs-System weiterentwickelte.
Zahlreiche, unterschiedliche Arten von Pokémon leben auf Route 114 am Fuße der Meteorfälle,
da hier Flachland und Gebirge fließend ineinander übergehen.


Route 115:
Verbindet Metarost City über die Meteorfälle und Route 114 mit Laubwechselfeld.
Auf dieser Seite der Meteorfälle gilt der Abstieg als deutlich einfacher.
Da Route 115 im Windschatten des Berges liegt und das Wetter meist sehr mild ist,
nutzen Vogel-Pokémon diesen Ort bevorzugt als Brutstätte.


Route 116:
enthält: Metaflurtunnel
Verbindet Metarost City über den Metaflurtunnel mit Wiesenflur. Der vollstände Ausbau des Metaflurtunnels
wurde abgebrochen, da die dort lebenden Flurmel sehr empfindlich auf den
Baulärm reagierten. Eigentlich sollte er dazu dienen, den Transport zwischen
Metarost City und Malvenfroh City zu vereinfachen.


Route 117:
enthält: Pokémon-Pension
Verbindet Wiesenflur mit Malvenfroh City.
Ein bekanntes Pärchen erfahrener Pokémon-Züchter betreibt hier eine Pension. Dort kann man
gegen Entgelt Pokémon zur Aufzucht in Pflege geben. Route 117 profitiert von der frischen
Luft und einer Vielzahl von kleinen, glasklaren Teichen, weshalb viele Pflanzen- und
Käfer-Pokémon diese Route ihr Zuhause nennen.

Route 118:
Bildet den Scheidepunkt zwischen Westen und Osten der Hoenn-Region. Verbindet Malvenfroh City
mit Route 119 bzw. Route 123. Sie liegt an einem gewaltigen Mündungsarm des Meeres,
der hier das Festland in Ost und West teilt. Das feucht-warme Klima des Ostens der
Hoenn-Region trifft hier auf den Energieausstoß Neu Malvenfrohs und bildet dadurch
einen Lebensraum für Elektro-Pokémon sowie Tropen-Pokémon.

_________________

* Hello there!

Nach oben Nach unten
 
Westliche Landrouten (Route 101 - Route 118)
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Route 7
» Fahrt zur Weltaustellung: Chicagofahrt Graf Zeppelin 1933
» Route 8
» Route 12
» Route 18

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: 
 :: NnS-RPG :: Welten :: Pokémonwelt :: Orte
-
Gehe zu: