StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Konohagakure

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
AutorNachricht
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Sa 25 Mai 2013, 23:35

Eiki schaute der Lilahaarigen verwirrt hinterher, als diese Ryuya geradezu aus dem Raum schob.
Dann führte ihr Blick allerdings zu Isumi, welche das Wort an die Naturjadé wandte.
"Ich weiß, dass Tama ein fähiger Ninja ist, doch sie ist auch meine beste Freundin und ich mache mir natürlich schon Sorgen... meinst du sie wurde von Teki entführt?"
Eikis Blick füllte sich voller Leere bei dem Gedanken, doch Isumis Frage beförderte sie wieder ins hier und jetzt.
"Etwas aufgefallen?"...
Sie überlegte... an vieles konnte sie sich nicht erinnern.. sie dachte daran, wie sie das versteck entdeckt hatte und dieser Koichi sie entdeckt hatte...
"Ich hatte diese Höhle gefunden und ein Gefühl sagte mir, dass ich nicht einfach hinein gehen sollte woraufhin ich mich in ein Eichhörnchen verwandelt habe...
Dieser Koichi hat mich entdeckt und obwohl er zuvor noch in einen dusteren Blick hatte, so wirkte er mir gegenüber sehr freundlich... er wollte das arme Eichhörnchen vor Kaze retten... wer auch immer das war, doch er hatte eine ziemlich dunkle Aura, weshalb ich ihm nicht über den Weg traue.. und seine Augen.. sie waren auch sehr merkwürdig.. nicht nur böse und leer.. sie waren feuerrot und ich hatte das Gefühl dass er direkt durch mich durch gucken konnte und von Anfang an bemerkt hatte, dass dieses "Eichhörnchen" eigentlich ein Mensch war... sicher bin ich mir da aber nicht... und später in Suna, da habe ich ihn dann wieder gesehen und habe ihn unauffällig... wenn auch nicht unauffällig genug... verfolgt.. aber eigentlich passierte da nichts besonders auffälliges.."

sie überlegte...
Naja nachdem wir beim Kazekagen waren hat er mich entdeckt und das deutet darauf hin, dass er ein ziemlich guter Ninja ist.. oder ich einfach nur schlecht bin... ^^"
und dann meinte er eben, er sei ein Spion.. doch ich glaube nicht was er sagte.. ich weiß auch nicht... vielleicht irre ich mich ja auch und verdächtige ihn ohne Grund..
"
Eiki machte sich leichte Vorwürfe, Jemanden ohne Beweise zu beschuldigen, doch dieser Ninja wirkte für sie einfach feindlich... sie konnte sich nicht erklären wieso.. war es wegen der dusteren Aura?
An viel mehr konnte eiki sich nicht erinnern... diese Mita war dann gekommen soweit sie wusste und Kakashi war auch da und da war irgendwas von wegen, dass Kakashi und der Fremde sich kannten... doch... auch Mita wirkte dem Ninja gegenüber skeptisch... oder hatte sie das nur geträumt? Das blonde Mädchen raufte sich ins Haar... warum musste sie ausgerechnet zu solch einem wichtigen Zeitpunkt Fieber bekommen?!
Sie schaute Isumi fragend und auffordernd zu gleich an. Sie hoffte, dass diese Eiki in einen Suchtrupp oder so was einteilen würde oder sie mit nach Suna lassen würde. „Ich weiß nicht ob da etwas nützliches bei ist.. also diese roten Augen fand ich ziemlich unheimlich und naja seine Aura… aber sonst.. habe ich glaube ich nichts…

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   So 26 Mai 2013, 17:49



Nach ihren ersten beiden Unterrichtsstunden , wollte sie in die erste 20 Minuten Pause gehen . Da sie keine Aufsicht hatte , machte sie es sich im Lehrerzimmer gemütlich . Sie fragte sich was ihr Mann wohl gerade machte . Ob er das Haus auf Vordermann brachte oder Einkaufen gehen würde . Beides wäre nötig gewesen . Mitachi kratzte sich verlegen am Kopf , denn sie war keine Frau so wie sie sein sollte . Bewandert im Haushalt und Wirtschaft . Das Haus ordentlich und sauber zu halten war kein Problem , solange sie keine Missionen hatte oder in der Akademie arbeitete . Sie war einfach zu Faul , um beides an einem Tag zu machen . Deswegen war sie umso dankbarer , das Kakashi ihr tatkräftig unter die Arme griff . Plötzlich tippte Mitachi Jemand auf die Schulter und sie wurde aus ihren Gedanken gerissen . Prompt aktivierte Mitachi ihr Sharingan . Doch zum Glück war es nur ihr Arbeitskollege " Erschreck mich doch nicht so ! " tadelte sie ihn . Er schaute sie nur verlegen an und entschuldigte sich . Weiterhin erläuterte er ihr , das er einen dringenden Termin hat und fragte Mitachi , ob diese seine Klasse übernehmen würde . Nur für heute . Sie willigte ein , da sie jetzt sowieso 2 Freistunden hatte . Ihr Kollege bedankte sich Tausendfach und entschwand durch die Tür . Leicht überrascht über seine freude , machte sie sich auf den Weg zu dem besagten Klassenraum . Er hatte irgendwas von einer Jadénklasse gesprochen . Mitachi hatte diese Klasse noch nie unterrichtet , aber ihr Kollege hatte ihr gesagt , das es in dieser Stunde um die Grundkenntnisse handeln sollte , da diese Kinder bei Null anfangen würden . So betrat sie den Klassenraum und es herrschte Gähnende Leere . Eine Einzige Person hatte sich hierher verirrt . Interessant . Sie ging zum Schreibtisch und lehnte sich bei diesem an " Morgen " begrüßte sie ihren einzigen Schüler . Unterricht mit einer einzigen Person zu führen war immer recht angenehm , für den Lehrer . Für die Schüler war es meist eine Qual , da sie nicht unbemerkt Mist bauen konnten . " Tja , wer zu spät kommt , den bestraft das Leben . Falls es noch mehr geben sollte die dieser Klasse angehören " sie ging zur Tür und schloß diese als zeichen , das Störungen nicht erwünscht waren . Nun lehnte sie sich wieder an ihren Schreibtisch . " Dürfte ich dich bitten hier Vorne Platz zu nehmen ? " fragte sie ihren Schüler und zeigte auf die erste Reihe in der Mitte . Als dieser ihrer Bitte folgte " Mein Name ist Sensei Uchiha oder Sensei Mitachi , wie du es lieber hast . Ich werde dich heute in die Grundkenntnisse des Ninja DAseins einweisen . " stellte sie sich bei ihm vor . Mitachi hatte die ganze Zeit das Gefühl ein kleines Licht zu spüren . Konnte es möglich sein , das dieser Junge wie Eiki war ?
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mo 27 Mai 2013, 19:33

Cheaty hatte die gesammte Zeit über aus dem Fenster gesehen und war leicht in Gedanken vertieft. Dieses änderte sich jedoch als die Tür aufging und eine Frau ins Zimmer trat. "Morgen" erwiederte er leicht irritiert über den Auftritt der Frau und fragte sich wo Ryuya und Zeey bleiben. "Zwei Personen mehr hat die Klasse auf jeden Fall" antwortete er auf ihre Aussage. Leicht wiederwillig erhob er sich von seinem Platz am Fenster und ging wie gewünscht in die erste Reihe.

Kurai wachte verschlafen auf und blickte sich im Zimmer um. "Was denn Cheaty ist schon weg" wunderte er sich. Nach einem kurzem Gähner raffte sich die Feuerfee auf und flog aus dem offenen Fenster. Er konzentrierte sich kurz:"Ha. Grfunden...du entkommst mir nicht Freundchen!" Kurai flog so schnell er konnte zu dem Ort wo er Cheatys Aura wahrnahm. Sein Blick wanderte durch den fast leeren Raum. Er flog durch ein offenes Fenster und ließ Feuerbälle um sich herum erscheinen. So flog er zu Cheaty in die erste Reihe und kicherte:"Das wird ein Spaß. Lehrer ärgern" Kurai mussterte die Frau und flog dabei vor ihren Augen um Cheaty als Feuerbälle herum.

Cheaty ignorierte seine Fee einfach. Als er ihren Namen hörte schaute er leicht verwundert hinauf. "Uchiha? Ich dachte die letzten beiden Uchihas seien abtrünnig und dass beide angeblich nicht mehr leben" sagte er verwundert, da er von Tama heimlich andere Informationen mitbekommen hat. Auf den Einzelunterricht hatte er zwar weniger Lust, aber er nutzte jede Chance um stärker zuwerden aus.
Nach oben Nach unten
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mo 27 Mai 2013, 20:19



Wieder hatte Mitachi ein Komischen Gefühl . Sie war sich zimlich sicher , das dieser Junge und Eiki was gemeinsam hatten . Zumindest spürte sie ein ähnliches Licht umher schwirren , wie bei dem jungen Zeey . Dieses Licht stellte sich als Fee herraus . Da wurde sie aus ihren Gedanken gerissen . " Ich will gar nicht wissen , woher du diese Informationen hast , aber ja es stimmt . Diese beiden Uchiha und mich gibt es noch . " ihr Blick verfinsterte sich leicht . " Die beiden anderen sind meine Brüder , aber das tut jetzt nichts zur Sache . Wir sind hier um zu lernen ." mit diesen Worten begang Mitachi mit dem Unterricht und erläuterte ihrem Schüler die Grundlagen des Ninja daseins .

Nach einiger Zeit hielt Mitachi es aber nicht mehr aus und wollte diesen Schwirre ergründen . Sie aktivierte ihr Sharingan und erblickte eine Fee . Es war tatsächlich eine , wie sie es vermutet hatte . Mitachi schaute der Fee direkt in die Augen " Ich she dich " sagte sie leicht finster . " Und an deiner Stelle würde ich nicht so mit Feuer spielen " sie konnte auch seine Feuer Spielerei erkennen . Faszinierend das sie mit ihrem Sharingan solche Wesen sehen konnte und noch faszinierender war es , das sie die Feen auch ohne wahr nehmen konnte . Wahrscheinlich hatte es damit zu tun , das sie im Kindesalter erblindet war und sich ihre anderen Sinne ausgeprägt haben . Hier paste das Sprichwort " Siehst du nichts , Siehst du mehr " wie die Faust auf das Auge .


Zuletzt von Mita am Mo 27 Mai 2013, 21:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mo 27 Mai 2013, 21:02

Für Cheaty bestätigten sich die Informationen die er über die Uchihas mitbekommen hatte so einigermaßen. Er hörte ihr genau zu was sie ihm zusagen hatte, doch wurde der Unterricht für ihn unerwartet gestoppt.

"Na und dann siehst du mich halt. Mir doch egal" sagte Kurai in einem sehr arroganten Ton und fuhr fort:"Mit dem Feuer spiele ich dann wann ich es möchte." Aus Trotz umhüllte er seinen gesamten Körper mit Feuer und baute ein paar weitere Feuerkugeln um sich herum auf.

Cheaty saß auf der Bank und schaute genervt zu seiner Fee. Er stand auf und packte ihn mit einer Hand wobei diese komplett von dem Feuer seiner Fee umhüllt wurde:"Jetzt reicht es. Ich dachte du seist älter als ich, dann benehme dich auch mal dem entsprechend. Wir sind hier nicht zum Vergnügen Kurai, wenn du was dagegen hast dann warte in der Wohnung und stell hier keinen Unfung an."

Kurai blickte seinen Jadé erstaunt an:"Geht doch Knirps. Das ist das erste Mal dass du dich wirklich mir mit anlegst. Sollen wir das draußen weiter austragen? Ich habe da von Amsel gestern Nacht noch eine schöne Technik dieser Welt gelernt." Kurai befreite sich aus der Hand, konzentrierte sich und verwandelte sich in eine menschliche Form. Lässig setzte er sich auf einen der Tische und blickte zu seinem Jadé:"Was sagst du Knirps? Überrascht?" Kurai musterte in seiner jetzigen Gestallt die Lehrkraft:"Was kannst du meinem Partner eigentlich bei bringen was seine ältere Schwester nicht könnte? So weit ich es mitbekommen habe soll sie hier einen hohen Rang haben. Und du agierst hier als Lehrkraft?" Kurai ließ dabei keinen einzigen Moment aus zu testen wie weit er bei seinem Gegenüber gehen könnte.

Cheaty war nun sichtlich genervt von seiner Fee. "Weißt du was. Du gehst mir in letzter Zeit gewaltig auf die Nerven und so langsam wird es zu viel des Guten" warnte er Kurai, merkte jedoch gleichzeitig dass er diesen nicht zu interessieren scheint. Cheaty packte Kurai am Kragen, nahm mit der anderen Hand dessen Elementestein und blickte ihm direkt in die Augen:"Es reicht! Hast du mich verstanden!"

"Tss" kam es trotzig von Kurai. Er löste sich von Cheatys Griff. "Mach du nur, ich werde auch schon alleine klar kommen" mit diesen Worten verließ Kurai den Klassenraum auf den selben Weg wie er es betreten hatte durch das Fenster. Sein Weg führte direkt zum Haupttor von Konoha, wodurch er das Dorf verließ und ein wenig im Wald umher ging.
Nach oben Nach unten
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mo 27 Mai 2013, 21:33



Mitachi schaute dem Schauspiel der beiden schweigend zu . Sie spielte in Gedanken damit ihr Mangekyo sharingan einzusetzen . Aber selbst dies würde so Jemand unvernünftigen nicht bessern . Er würde nur ein Paar Tage bis Wochen im Koma liegen . Als dieser Kurai - soweit sie es mitbekommen hatte - verschwunden war , wandte sie sich wieder zu ihrem Schüler " Mach dir keine Kopf um deine Fee . Er ist unhöflich , wird aber noch lernen müssen , das er einen Ninja niemals nach seinem Rang beurteilen sollte . Wir habe hier in unserer Welt andere Regelungen , als bei euch " unsere Welt , betonte sie dabei . Mitachi war sehr scharfsinnig und Kurai hatte ihr soebend verraten , das sie nicht von dieser Welt sein konnten . Alles zusammen ergab nun auch einen Sinn . Sie lächelte stumm in sich hinein . " Aber ich verlange nicht von dir , mir irgendwas zu erklären . Hätte ich davon was wissen sollen , wäre ich schon längst informiert worden . " erläuterte sie dem Jungen . sie wollte ihm damit signalisieren , das sie Stillschweigen bewahren würde . Kurz überlegte Mitachi . Die Worte von Kurai , waren nicht ganz fehl am Platz " Kurai hatte nicht ganz Unrecht . Als Lehrkraft kann ich dir nicht mehr beibringen als deine Schwester . Aber als dein eigener Sensei schon . Komm wir gehen Trainieren . " sie lächelte ihn an . Sie ging schonmal vor und meldete sich für die nächste Zeit bei der schule ab . Ihr war dies erlaubt , da sie nur übergangs Lehrerin war . Sie bat den Jungen ihr zu folgen . Als sich Mitachi abgemeldet hatte und das Gebäude verließ , war sie keine Lehrkraft mehr , sondern einer der stärksten Jonin Konohas .

Sie führte den Jungen durch Konoha , die Hokage Felsen hinauf , bis zu einem Plato oberhalb des Dorfes . Hier konnten sie ungestört mit Feuer arbeiten , ohne Jemanden zu verletzen . " Ich denke nicht , das ich damit Falsch liege , das dein Element Feuer ist . Zeig mir was du kannst . " befahl si ihrem Schüler und setzte sich auf den Boden . Sie wollte genau seine Fertigkeiten beobachten , um sein Training optimal ansetzten zu können .
Nach oben Nach unten
Ryuya
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mo 27 Mai 2013, 22:43

Promt sprach Eiki das aus, was Ryu sich nicht getraut hatte, auch nur zu vermuten. War Tama wirklich in die Fänge von Teki geraten? Sie war stark, auch in dieser Welt, aber würde sie sich gegen eine ganze Organisation zur Wehr setzen können? Große Sorgen befielen die Grünhaarige und wenn sie doch nur wüsste, wo Tama sich aufhielt... ... Ja, selbst wenn, dann würde sie nicht imstande sein, zu helfen. Sie seufzte leise. Wenn Tama ernsthaft in Gefahr wäre und irgendjemand etwas dagegen unternehmen könnte, dann wäre Isumi doch die letzte, die seelenruhig hier sitzen und emsig ihre Akten abarbeiten würde.
Noch ehe sie wieder das Wort erheben konnte wurde sie von Eiki getrennt und aus dem Raum gezerrt - nicht grob, man musste sie nicht ernsthaft dazu zwingen. Als Miharu sich bemühte, sie zu beruhigen, seufzte sie erneut auf. Natürlich war sie eine fähige Ninja, aber... Es war selbstverständlich, dass sie sich Gedanken um ihre Freundin machte. Als Miharu ihr mit festem Blick in die Augen sah wurde ihr ganz bange. Dass sie nun eine Frage von Wichtigkeit stellen würde stand ganz außer Frage. Kurz wich sie ihrem Blick aus, denn eigentlich sprach man als Jadé ja nicht sonderlich frei über Naisho no Sekai - vor allem nicht, wenn es um die Identität eines Mitschülers ging - aber Miharu war doch ohnehin schon eingeweiht. Erst nickte sie leicht, dann antwortete sie schüchtern:
"Ja... Tama kommt auch von Naisho no Sekai, so wie ich, Cheat und Zeey auch." Als ihr Sensei dann noch die Entschuldigung für den Hokage übernahm schüttelte sie bloß leicht den Kopf.
"Die Aufgaben eines Hokage sind nicht leicht zu bewältigen, denke ich... Wenn ich mir all die Unterlagen ansehe, die sich in ihrem Büro angestaut habe, dann versteh' ich sie gut, dass sie so unter Stress steht. Andererseits beneide ich sie um ihr Durchhaltevermögen... Langsam verstehe ich, wieso alle Bürger von Konoha sie so lieben.", sprach sie dann noch anerkennend. Auf eine gewisse Art und Weise erinnerte Isumi Ryuya in diesem Moment an Madam Sekai - beides waren starke Frauen, die sich ihren Posten den sie innehielten redlich verdient hatten.
Beiläufig folgte sie Miharu und hoffte, dass Isumi Eiki nicht wieder tadelte, sich nicht weiter auszuruhen. Aber sie fragte sich auch, ob sie ihr neue Informationen zukommen ließ, die Ryu somit verwehrt blieben. Erneut seufzte sie auf. Sie hatte sich fast an die Ruhe gewöhnt, die während der Ferienzeit geherrscht hatte. Nun bekam sie die volle Breitseite des kompletten Gegenteils zu spüren. Hier machte sie sich fast ständig Gedanken um ihre Freunde, ständig geschah irgendetwas Aufregendes, Unerwartetes oder Unschönes. Mit diesem Tumult kam sie nur schwer zurecht und sehnte sich in die Pokémonwelt zurück wo eigentlich alles in geregelten Bahnen verlaufen war und man nur selten einer wirklich ernstzunehmenden Gefahr ausgesetzt war.
"Wohin... gehen wir eigentlich, Sensei?", fragte sie schließlich, als sie diesen beengenden Gedanken beiseite geschoben hatte. Tama würde zurechtkommen. Es war ihr sowieso unmöglich, zur Hilfe zu eilen. Es brachte sie kein Stück weiter, sich triste Gedanken um das Wohlergehen ihrer Freundin zu machen. Tama konnte auf sich selbst aufpassen, zweifelsohne. Und sie würde zusehen, dass sie das auch bald von sich selbst behaupten könnte.

_________________

* Hello there!

Nach oben Nach unten
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mo 27 Mai 2013, 23:19

Isumi lächelte ein wenig halbherzig. Der größte Teil der Informationen war ihr bereits bekannt, dennoch war die Information mit den roten Augen goldwert. Sie sprang auf und kramte in einigen alten Unterlagen herum. "Sah der Mann so aus?" fragte Isumi Eiki und hielt ihr ein altes Foto von Tama, Koichi und Kecks als Welpen hin.

Miharu lächelte leicht. "So weit ich weiß kommst du, bis aus Night, gut mit Tieren klar. Das möchte ich gerne mal bei mir zu Hause testen. Einen meiner Löwen hast du ja bereits kennen gelernt und je nach dem wie du mit den anderen zurecht kommen wirst. Werde ich entscheiden ob ich dir das Jutsu des Vertrautengeistes beibringen werde. Zudem können wir bei mir in aller ruhe tranieren ohne von jemanden gestört zuwerden oder ohne dass es jemanden was aus machen würde wenn ein Kunai mal daneben fliegt" erklärte sie Ryuya auf dem Weg. Bevor sie Konoha verließ trug sie ihren und Ryuyas Namen sorgfälltig in eine Liste ein und verließ Konoha. Sie führte ihre Schülerin ein ganzes Stück von Konoha entfehrnt weg. "Da wären wir. Ich möchte dass du dich zu erst um die Jungtiere kümmerst. Dieser haben meistens nicht soviel Vertrauen zu dem Menschen, also musst du erst welches zu ihnen aufbauen" erklärte sie und sperrte das Löwenhaus auf. Miharu selbst setzte sich neben die Muttertiere und beobachtete Ryuya.

Isumis Bürotür öffnete sich plötzlich und ein Anbu mit langen braunem Haar trat gefolgt von Night herein. Isumi lächelte dieser zu:"Super. Mit der Maske passt alles." Der Anbu nahm die Maske und enthüllte somit ihr Gesicht, welches braune Augen hatte und von dem langem glattem braune Haar ein leicht umrandet war. Night setzte sich neben diese und blickte zu dem Löwen. "Bist du sicher, dass es so passt? Ich habe das Gefühl etwas falsch gemacht zuhaben" fragte sie an Isumi gewandt. "Wüsste ich jetzt nicht, dass Tama blaue Augen hätte und dass es sich bei dir um Yuna handelt, dann könntest du mich durchaus täuschen" gab Isumi lobend zu. Sie wusste dass es Yunas dritter Versuch war sich in Tama zu verwandeln:"Aber es ist schon mal gut zuwissen, dass dir ihre Kleidung passt. Somit brauche ich keine neue ordern."

Yuna blickte zu Night:"Wieso hast du mir eben nicht gesagt, dass meine Augen noch braun sind?" Doch bekam sie von der Hündin keine Antwort. Yuna verwandelte sich zurück in ihre menschliche Gestallt und setzte sich seufzend neben Eiki. "Werde ich es noch bis morgen hin bekommen das Jutsu besser zu beherrschen und ohne dass ich Unmengen an Chakra verbrauche?" fragte sie Isumi leicht frustriert.

"Das wird sich dann sehen. Im Notfall hast du noch die Maske. Vom Chakra her dürfte es reichen wenn du dich heute mit den Jutsus zurückhällst" erklärte Isumi.
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Di 28 Mai 2013, 17:07

"Ich kenne die Rangordnung bereits. Schüler, Gnin, Chunin, Jonin, Anbu und die Kagetitel gibt es. Desweiteren wurden mal an drei Ninjas Sondertitel verteielt, die Sannin" erklärte Cheaty und ging erst gar nicht auf die Bemerkung über Kurais Verhalten ein, da er es selbst seit Jahren wusste wie dieser drauf war und ist. Auf Mitachis Äußerung dass sie keine Erklärung verlangte entgegnete er nur knapp:"Wenn dann hätten sie schon Infos von Isumi erhalten. Ich werde zu dem Thema nichts mehr sagen, das von gestern hat mir gereicht." Als Mitachi meinte, sie könne ihn als persönlichen Sensei mehr beibringen als Tama es könnte wurde er einerseits neugierig andererseits empfand er es als eine richtige Unverschämtheit, dass die Frau es sich einfach so heraus nahm zubehaupten besser als seine Schwester zu sein und dass sie ihm auch noch mehr bei bringen könne als seine Schwester. Leicht wütend folgte er Mitachi bis beide anschließend auf dem Plato ankamen. "Das ist jetzt ein Scherz oder? Ja ich habe das Chakraelement Feuer. Zumindest kam es gestern bei dem Test heraus. Ich kenne zwar einige Jutsus wie Chidori oder die Doppelgänger und Verwandlungsjutsus vom sehen her, selbst habe ich aber noch keins angewandt. Und meine Elementfähigkeiten werde ich hier garantiert nicht einsetzen" sagte er leicht sauer und blickte dabei von dem Plato herab. "Das kann die mal schön vergessen. Vorallem da der Hokage nicht weit ist...Tama hätte so was erst gar nicht verlangt" dachte Cheaty und stellte sich mit verschrenkten Armen hin.
Nach oben Nach unten
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Di 28 Mai 2013, 17:48

Der Junge verriet ihr immer mehr über ihre Welt . Das er Feuer als Element alleine einsetzen konnte , wusste Mitachi bis gerade ebend nicht . Mitachi verschränkte ihre arme hinter ihrem Kopf " Du und Kurai passen wirklich gut zusammen . Ihr redet zuerst und dann denkt ihr nach . " sagte sie ihm ganz gelassen . Ein wenig wollte sie ihn provozieren . Doch solch ein kleiner Spruch würde dafür nicht ausreichen . Mitachi überlegte kurz , was sie ihm an den Kopf werfen könnte , um ihn zur Weißglut zu bringen . Ihm schien seine Schwester sehr nahe zu stehen und er hegte auch gewissen Stolz für sie . Ihr war nicht sein Gesicht entgangen , als sie anmerkte , das sie ihm mehr beibringen könnte als seine Schwester . Vorallem weil seine Schwester auch aus einer anderen Welt stammen musst . Wahrscheinlich hatte sie bestimmt was drauf , aber andere Welten andere Kräfte . So stand sie auf und setzte ein verschmitztes Lächeln auf " Deine Schwester soll also Jemand mit Stärke sein ? " fragte sie ihn leicht provokant . " Wieso war sie dann zu unfähig , dir bis jetzt noch nichts bei zu bringen . Ich meine , du könntest noch nichtmal gegen einen Akademie Schüler etwas ausrichten . " dies müsste der Tropfen gewesen sein , der das Fass zum überlafen brachte . Aber sie rechnete mit nichts . Das was der Junge jetzt tun würde , würde darüber entscheiden wie Mitachi i Zukunft mit ihm umgehen würde . Sie war auf alles gefasst und blieb arrogant an ihrer Stelle stehen .
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Di 28 Mai 2013, 18:16

"Natürlich passen wir beide gut zusammen" entgegnete Cheaty.

Kurai spürte auf einmal wie ihn etwas zurück nach Konoha drängte, nur lenkte dieses etwas in außen herum auf das Plato. Sein Blick fiel mit einem breitem Grinsen auf Cheaty:"Nun verstehe ich es Partner. Kurai stellte sich lässig neben Cheaty hin und blickte zu dem weiblichen Ninja herüber. Endlich hatte er das worauf er schon lange gewartet hatte.

Night erhob sich und nahm Yuna Tamas Schwert ab. Sie wusste nicht genau warum aber sie hatte das Gefühl als würde ihr eine Stimme ins Ohr flüstern sie solle es tuen. Die Hündin konzentrierte ihr Chakra auf die Tür und öffnete diese damit. Ihre Schritte führten sie ins Freie, wo ihr die Stimme lauter geworden zu sein erschien. Yuna blickte Night verwirrt zu und rannte dieser hinter her als diese mit Tama Schwert abaute. Sie folgte ihr bis hinauf zu den Plato wo ihre Augen Cheaty in Begleitung einer Frau erblickten. Night hatte sich neben Cheaty gestellt und diesem Tamas Schwert gereicht. Der Blick der schwarzen Hündin wurde finster und sie stellte sich neben Cheaty in Kampfposition auf. Yuna stellte sich neben Kurai auf.

Cheaty gab der schwarzen Hündin ein freundliches Lächeln entgegen."Danke. Ich verspreche dir damit vorsichtig zu sein" flüsterte er Night zu, welche sich auch promt neben ihn aufstellte. Cheaty zog die Klinge aus der Schwertschneide und blickte in Mitachis Richtung.

Auf sie waren nun acht Augen gerichtet und wie von geisterhand begannen alle bis auf Night gleichzeitig zusprechen:"Du willst also unser Können testen? Das kannst du gerne haben!" Um die Grupper herum bildete sich von hinten eine Front aus roten und schwarzen Flammen, die jedoch nicht aus Chakra aufgebaut waren.


Nach oben Nach unten
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Di 28 Mai 2013, 19:00

Mitachi konnte schon von weitem fühlen , das Kurai sich wieder näherte . Auch die anderen beiden fühlte sie im Vorraus kommen . Nun standen ihr Vier Gegner gegenüber . Doch Mitachi verzog keie Miene . Selbst als sich eine Abgrenzung aus Feuer bildete , blieb sie unberührt da stehen . Ihr standen so viele Möglichkeiten zur Verfügung , wie sie hätte alle ausknocken können . Doch sie entschied sich das Gegenteil zu tun . Kämpfen machte ihr spaß , doch man sollte nie seinen Geist dabei vergessen . Mitachi malte sich sämtliche Aktionen , die hätten passieren können , in ihrem Kopf aus . Bei mehr als 70 % der Fälle , wäre sie die Sigerin des Spektakels . Doch es war icht ihr Ziel zu gewinnen . Sie wollte ihrem Schüler zeigen , das es auch andere starke Ninjas gab , außer den Hokage . Mitachi löste sich aus ihrer kühlen Haltung und trat ein Paar Schritte nach Vorne . Ungefähr in der Mitte der Feuer-Arena blieb sie stehen . Sie seufzte kurz . Wahrscheinlich würde Kurai ihre jetztige Aktion missverstehen , aber dann wäre es nur einer von Vieren gewesen . Mitachi schaute Cheaty mit ihren Blinden Augen in die seinen . Sie hob ihre Arme über den Kopf und sagte laut genug " Ich gebe auf !" nur so konnte sie einen unnötigen Kampf vermeiden . " Ich würde sowieso vorerst nicht mein Ziel erreichen ." fügte sie noch hinzu und blieb dann schweigend stehen . Falls einer von den Vieren , sie dennoch angreifen sollte , hätte sie kein Problem damit gehabt , diesem aus zu weichen .
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Di 28 Mai 2013, 19:35

Zeey verstand nicht ganz was er damit meinte 'er würde schon dafür sorgen das sein Gemüt sich veränderte'.
Auf alle fälle verstand er was der Fremde Vor hatte, was ja auch nicht alzu schwer war da er es erklärt hatte. Zeey Stellte sich in die mitte neben dem Wasserfall und schaute sich noch einmal genau um. So ein Wasserfall ist wirklich schön Sprach er fast schon zu sich selbst während er diesen weiter musterte. Während dessen Zeigte sich Yuki, diese flog aus Zeey's Brusttasche und blickte auf total fasziniert den Wasserfall an Wie Wundervoll... Danach blickte sie während sie über Zeey's Kopf flog zu dem fremden.
Nach oben Nach unten
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Di 28 Mai 2013, 21:12

Yuna nahm als erste wieder eine normale Pose ein. Sie ging auf Cheaty zu und lächelte diesen an:"Das Schwert werde ich nun aber wieder an mich nehmen. Ich brauche es morgen für meine Mission" Cheaty gab Yuna das Schwert wieder zurück. "Tama geht es doch gut oder? Bringst du mich bitte zu ihr" wandte er sich an die Fee der Dunkelheit in Menschengestallt. Yunas Blick wurde leicht trübe:"Tut mir Leid, aber sie ist nicht in Konoha. Aber gut gehen wird es ihr bestimmt also mach dir keine Sorgen ok?" Cheaty nickte und wandte sich Night zu. Er schaute ihr in die Augen und krauelte sie am Ohr ohne dass sie sich wehrte:"Danke dass du immer so gut auf meine Schwester aufpasst. Du hast was gut bei mir." Er wunderte sich schon selbst darüber, dass Night ihn nicht anfallen wollte dachte aber dass es wahrscheinlich daran liegen könnte dass er und Tama verwandsind.

Kurai blickte spöttisch zu der Frau:"Was soll die Lachnummer den Bitte? Ich dachte hier in diesem scheiß Kaff passiert endlich mal was. Da hab ich mich wohl getäuscht, dachte ihr Ninjas hättet was drauf. Doch nur alles Weicheier hier."Er ging ein paar Schritte an Cheaty vorbei und blickte diesen kurz an:"Ich geh Amsel suchen. Der dürfte hier auch noch irgendwo rumlungern, vielleicht ist er ja für ein wenig Spaß zuhaben."

Cheaty blickte seine Fee ernzt an:"Stell was dummes an und du bekommst Ärger." Trotz Drohung gab Cheaty Kurai seinen Elementstein wieder.

Yuna blickte Kurai misstrauisch an und verabschiedete sich von Cheaty. Sie nickte der blondhaarigen Frau kurz verabschiedent und respektvoll zu und verschwand mit Night.

Kurz darauf war Kurai auch wieder verschwunden, womit Cheaty wieder alleine mit Mitachi war. "Du sagtest vorhin selbst, dass du Geschwister hast. Wieso hast du versucht mich mit der Beziehung zu meiner Schwester zuprovozieren? Du sagtest zwar, dass du sehen wolltest was ich kann. Aber das ich keine Jutsus beherrsche heißt nicht gleich dass meine Schwester dadurch ein schlechter Ninja ist. Ich habe sie sogar darum gebeten mir nichts zu zeigen, da ich genau wie alle anderen auch durch einen Sensei und durch die Akademi lernen möchte. Sensei Miharu wird gestern nicht umsonst den Chakratest mit uns gemacht haben und ich bin mir auch sicher, dass sie alles tunen wird um uns auf ein Ninjadarsein vorzubereiten. Dein Angebot mich zu unterrichten ist ja lieb gemeint, aber durch Provokationen finde ich ist es nicht der richtige Weg" sagte Cheaty zu Mitachi. Er wollte sie in dem Moment weder angreiffen sonst noch etwas in der Richtung unternehmen, er wollte ihr lediglich seine Meinung sagen.
Nach oben Nach unten
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Di 28 Mai 2013, 22:37

Die Gruppe entledigte sich ihrer Kampfhaltung und löste sich allmälich auf . Wie erwartet ging Kurai das völlig gegen den Strich und ließ noch ein Paar provokante Worte zurück bevor er ging . Nun waren Mitachi und der Jnge allein . Er schatue sie an und begang zu reden . Mitachi hörte ihm aufmerksam zu und trat dabei näher an ihn herran , damit eine vernünftige Unterhaltung geführt werden kann . Als der Junge zu ende geredet hatte begang Mitachi mit dem Thema Geschwister " Njaaa weißt du , ich hatte nicht so ein Glück mit meinen Brüdern wie du mit deiner Schwester . Wie du weist sind sie abtrünnige Ninja und das nicht erst 2 Jahren . Beide haben das Dorf in jungen Jahren verlassen . Es gab nie wirklich eine Gelegenheit , eine Bindung zu ihnen aufzubauen . " sagte sie dem Jungen ehrlich . Mitachi setzte einen Fuß vor den anderen und begab sich langsam Richtung Dorf . Mit einem herzlichen Kopfnicken , lud sie ihn zu einem Spaziergang ein . Zumindest bis runter in das Dorf würde er mitkommen , ob er dann bei ihr blieben würde , das war eine andere Frage . Aber Mitachi hoffte nicht darauf . Ein Paar Meter weiter , fuhr Mitachi fort " Ich habe nie gesagt , das sie eine schlechte Ninja sei . Lediglich als unfähig , hab ich sie bezeichnet und dann auch nur um dich zu provozieren . Bitte beantworte mir doch die Frage , woher ich wissen soll das du erstens keine Jutsus beherrschst und zweitens deine Schwester darum gebeten hast , das du hier selbstständig lernst ? bis gerade ebend hatte sie keine Ahnung von den Hintergründen gekannt " Und mich dann direkt anzufahren , war nicht wirklich höflich . Sowas ist normalerweise nicht Gang und Gebe in unserer Welt . " sie wollte ihn nicht tadeln , sondern nur darauf hinweisen , weswegen sie dauerhaft freundlich mit ihm sprach . " Ich akzeptiere es , wenn du mein Angebot ablehnst , das steht völlig außer Frage . Aber behaupte bitte nicht solch eine Geste sei " Lieb gemeint . " bat sie den Jungen . Mittlerweile hatten die beiden , das Ende der Treppe , die zum Plato führte , erreicht . Sie blieb stehen und schate zu dem Jungen . Auch wenn ihr Blick mehr durch ihn durch ging . " Ich werde jetzt ein Paar Feuer-Jutsus üben gehen . Es steht dir frei , was du jetzt machst . " sie lächelte ihm lieb zum Abschied zu und kehrte ihm den Rücken . Dieser enthüllte Mitachis Familien Wappen . Uchiha - Der Fächer , der das Feuer leitet .
Nach oben Nach unten
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Sa 01 Jun 2013, 11:01

Isumi hörte Eikis Bedenken aufmerksam zu. Sie lehnte sich zurück, legte ihren Kopf in den Nacken und überlegte kurz: "Um ehrlich zu sein habe ich keine Ahnung was genau passiert ist und ob überhaupt was passiert ist. Das einzige was ich weiß ist, dass Tama und der Erdreichspion hätten eigendlich schon hier sein sollen. " Aufmerksam hörte sie sich jedes Detail an, andas Eiki sich erinnern konnte. Bei der Erwähnung der durchschauenden, roten Augen schreckte sie auf und riss grade zu eine Schriftrolle aus dem Ragal. Diese öffnete sie. Es waren viele verschiedene Sharinganabbildungen zusehen, welche sie Eiki zeigte. "Die roten Augen, sind die hier in der Schriftrolle zufinden?" fragte sie und fuhr mit dem Reden fort: "Die Höhle wurde bereits von Sunagakure untersucht. Es handelte sich dabei um ein Versteck von Teki, diese ist aber wohl eingestürzt und hat viele Mitglieder unter sich begraben. Kaze ist oder vielleicht auch war eins der Hauptmitglieder von Teki. Es gibt 5 Personen die an der Spizte der Organisation stehen. Jeder von ihnen Trachtet einem Kage nach dem Leben und hat dem entsprechend einen Decknamen angenommen. Kaze, Mizu, Rai, Tsuchi und Ho. Kaze war die Person die Tama mit dem Sandchuriken angegriffen hat, desweiteren wissen wir dass Mizu, Rai und Ho männlich sind und kennen deren Gesichter. Lediglich Tsuchi hällt sich immer verdeckt oder scheint erst gar nicht bei den Angriffen dabei zu sein."

Sie wunderte sich als sowohl Yuna als auch Night stumm den Raum verließen, sagte dazu aber nichts weiteres.
Shikamaru betrat den Raum und blickte erst zu Isumi dann zu Eiki: "Koichi ist ein Spion. Das Erdreich hat uns eben zu 100% bestätigt, dass sie ihn dazu gebracht haben sich bei Teki einzuschleusen. Des weiteren hatte er angegeben gestern mit einem weiblichen Konohaninja in Sunagekure gesprochen zuhaben und dass er ihr Informationen weiter geleitet hat. Er wollte damit wohl eine schnelle Warnung bezwecken was das Erdreich gut heißt und unterstützt. Das Erdreich hat von ihm auch die Information bekommen, dass sowohl Tsuchi als auch der Anführer von Teki sehr wahrscheinlich bei dem Angriff dabei sein werden." Besorgt blickte Shikamaru zu Isumi: "Isumi, ich würde es besser finden wenn das Treffen zwischen dir und dem Kazekage verschoben wird. Schließlich wollen sie dir im Moment das Leben nehmen. Ich nehme an, dass sie dir irgendwo auf deiner Reiseroute nach Suna auflauern werden. Wenn wir Pech haben, dann kontrolieren sie wohlmöglich mehrere Routen. Bitte, sag das Treffen ab."

Isumi blickte zu Shikamaru und lächelte: "Ich danke dir für dafür das du dich um mich sorgst, aber ich kann das Treffen jetzt nicht mehr zurück ziehen. Der Kazekage sagte es seie seine letzte Chance für eine friedliche Kooperation."

Shikamaru setzte sich seufzend neben Eiki auf das Sofa. Für ihn war es reiner Selbstmord den sie betreiben würde.
Die Tür öffnete sich erneut und Kakashi trat in den Raum: "Hier bin ich Shikamaru. Was gibt es denn dringendes?"

"Das ging ja schnell. Du warst doch mal vor ein paar Jahren mit Tama im Erdreich. Kennst du einen Koichi?"

Kakashi nickte: "Ja. Ein netter Junge und ein durch aus fähiger Ninja. Er war damals einer der Leibwachen des Tsuchikages. Koichi und der Tsuchikage sollen wohl auch häufiger Trainingskämpfe miteinander geführt haben und er hatte damals schon ein für sein Alter recht hohes Ansehen. Die anderen Ninjas meinten, dass der Tsuchikage ihm blind sein Leben anvertrauen würde. Die beiden sollen wohl auch befreundet sein."

Isumi verstend sofort was Eiki mit ihrem Blick bezweckte. Sie seufzte: "Ich kann dich wohl nicht zurück halten, oder? Wenn du von Sakura ein vollständiges OK für Missionen bekommst, dann werde ich dich morgen mit nehmen. Sollte sie aber nein sagen, dann bleibst du ohne wenn und aber hier."
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Sa 01 Jun 2013, 11:13

Cheaty blickte Mitachi an als diese von ihren Brüdern erzählte:" Tut mir Leid. So genau wusste ich es nicht. Das einzige was ich wusste war, dass sie abtrünnig geworden sind, aber nicht wann und wie lange schon." Er folgte ihr und schenkte ihren Worten weiterhin seine Aufmerksamkeit. Auch wenn ihre Tonlage freundlich klang, fühlte er sich dennoch so als würde er von ihr getadelt werden. Daher blieb er in dem Moment eher stumm. Als diese ihr Training ansprach wurde er neugirig und rannte ihr hinter her:" Hättest du was dagegen wenn ich dir beim Training einwenig zuschaue?" Er wollte nicht aufdringlich wirken, doch ihr Training hatte ungemein sein Interesse geweckt.
Nach oben Nach unten
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   So 02 Jun 2013, 14:36

Der Junge wollte Mitachi doch glatt begleiten " Nein hab ich nicht " sie lächelte ihn freundlich an . Beide liefen durch Konoha zu einem der vielen Trainingsplätze . Mitachi hatte sich für Trainingsplatzt 9 entschieden , da es dort wenig Grün gab und sie somit nicht viel abfackeln konnte . Während die beiden zu dem besagten Platz liefen , unterhielten sie sich einwenig . Mitachi fragte erstmal nach dem Namen des Jungen und wie alt er sei . Die gesamten grundlagen wollte Mitachi wissen . Zumindest all das was er sagen durfte . So erfuhr Mitachi , das der Junge Cheaty hies . Ein außergewöhnlicher Name . Ein Beweiß mehr , das er nicht von dieser Welt war . Bevor sie das Trainingsgelände erreichten , machte Mitachi einen kurzen stopp im Supermarkt und kaufte sich zwei Bento Boxen + zwei Flasche Wasser . Sofort ging sie wieder zu Cheaty und beide erreichten nach kurzer Zeit den Platzt .

Feinsäuberlich legte sie ihre Sachen an einem Baum ab und bat Cheaty sich daneben zu setzen . Mitachi selbst ging weiter in die Mitte des Platzen und wandte das Jutsu der Schattendoppelgänger an " So Mädels , wir werden jetzt ein bisschen Trainieren . Ich will nur Feuer-Jutsus von euch sehen ! " befahl sie den vier weiteren Mitachis . Alle vier sprangen zeitgleich zurück und nahmen eine Kampfposition ein . Nicht mal einen Augenblick später schlossen die vier Doppelgängerinnen Fingerzeichen und jede schoß ein anderes Feuer-Jutsu auf Mitachi . Da Doppelgänger bekanntlich nur einen Teil der Stärke des Original besitzen , war es ein leichtes für Mitachi auszuweichen . Sie sprang in die Luft , aktivierte ihr Sharingan und schloß selbst Fingerzeichen für ein Jutsu . Um alle zu treffen , benutze sie Katon Hosenka no Jutsu . Somit schleudert sie viele kleinere Feuerbälle auf ihre Gegner . Die Doppelgänger verschwanden und sie selbst landete gekonnt , in der Mitte des Kampfgeschehens . " Vielleicht war das doch zu schwach ...."
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   So 02 Jun 2013, 15:10

Cheaty begleitete Mitachi zum Trainingsplatz und gab ihr die Informationen über ihn welche er ihr ohne Bedenken sagen konnte:" Mein Name ist Cheaty Bijutsy und ich bin 17 Jahre alt." Er wartete geduldig auf sie vor dem Supermarkt und fragte sich ob Kurai Amsel bereits gefunden hatte. Kurz darauf kam Mitachi auch schon wieder und die beiden erreichten schnell den Trainingsplatz. Er setzte sich wie von ihr gewünscht neben die Einkäufe an eine Baum und verfolgte das Geschehen aufmerksam.

Kurz bevor Mitachi wieder auf dem Boden landete wollte er aus Neugier ein mal selbst die Fingerzeichen testen, mit denen Mitachi zuvor die Feuerbälle erstellt hatte. Tatsächlich schaffte er es damit einen Feuerball zu erstellen, doch glitt diesen unkontroliert knapp an Mitachi vorbei, obwohl Cheaty in Richtung Himmel gezielt hatte. Er schluckte leicht und entschuldigte sich sofort bei dem weiblichen Ninja.

Kurai zog ein wenig duchr das Dorf bis ihm in der Nähe eines Spielplatzes eine Figur aus Erde erblickte welche ein paar Kinder jagte. Kurai schmunzelte und setzte diesem Schauspiel noch die Krönung drauf in dem er diesem noch einwenig Feuer mit auf dem weg gab. Lässig stellte er sich neben Amsel an einen Zaun:" So etwas macht immer wieder Spaß, nicht? Mich ödet diese Welt irgendwie an. Es scheint hier einfach nichts spannendes zu passieren."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konohagakure   So 02 Jun 2013, 18:25

Amsel gähnte leicht als er eine Figur aus Erde hinter ein paar Kindern her jagte. "Hmm....ne im Moment macht nicht mal das Spaß" seufzte er auf Kurais Frage und ließ die Erdfigur zusammenfallen. Sowohl er als auch Kurai hatten eine menschliche Form angenommen. "Im Moment ist sie öde. Der alte Sack kümmert sich um irgendeinen Riss und ansonsten scheinen fast alle im Dorf beschäftigt zu sein. Ich schätze mal das Morgen etwas großes ansteht. Irgendein Angriff von soner Gruppe namens Teki. Wobei es sich für mich eher nach einer Boyband klingt, die hier singen wollen. Ich meine wer nennt sich heute bitte schön noch Teki? Ist doch einfallslos" erklärte Amsel und musste dabei zusammen mit Kurai lachen.

"Ja, einfallsreich ist der Name nun wirklich nicht. Feind...wie doof muss man seinen um sich so zu nennen" spottete Kurai herum:" Diese Typen sind echte Einfallspinsel, scheinen aber für das Dorf schon eine Bedrohung zu sein." Kurai streckte sich und boxte Amsel leicht an die Schulter:" Komm wir hören uns mal um. Vielleicht könnte das Morgen interesannt werden."

Amsel nickte Kurai zustimmend zu. " Bestimmt. Ich weiß bis jetzt nur, dass die der Kagetusse an den Kragen wollen" er gähnte erneut und fuhr fort:" Sollen die Meinetwegen ruhig machen. Ich konnte die schon beim ersten Treffen nicht ab. Der frühere Dorfchef hat mir besser gefallen. Hättest den mal sehen sollen, der hat früher genau so scheiße gebaut wie wir beide. Die ollen Gesichter angemalt und auch sonst war der wohl kein ungeschriebendes Blatt....halt ein richtiger Draufgänger. Aber die Tusse? Die ist einfach nur stinken langweilig. Bei der muss bestimmt alles nach Vorschrift verlaufen....echt ätzend sowas." Zusammen mit Kurai gelangte er in die Näher ein paar maskierter Anbus. Amsel stoppte Kurai und hielt diesen zurück, während er selbst mit Hilfe seiner Elementfähigkeiten sich in die Erde unter denen setzte um das Gespräch zu belauschen. Nach einiger Zeit löste sich die Gruppe auf und Amsel tauchte wieder an Kurais Seite auf. "Das hört sich sehr interessant an. Die wissen wohl weder wo genau diese Gruppe die Tusse angreifen möchte noch wo sich Tama aufhält. Alter ich werde hier alle auslachen, wenn die gemeinsame Sache mit den Bösewichtern macht. Komm, wir müssen da einfach dabei sein. Als Feen erkennt uns eh kaum jemand, also haben wir einen riesen Vorteil" berichtete Amsel und grinste dabei schemenhaft.

"Tama und gemeinsame Sache mit solchen Typen? Das glaubst du doch selbst nicht. Das würde sie nie bringen" wandte Kurai ein da er es für unmöglich hielt, dass etwas derartiges passieren würde.

Amsels Miene wurde leicht finster:" Selbst wenn, es ist immer noch besser als in diesem Kuhkaff rum zu gammle. Also komm jetzt, oder ich werde dein nächstes Problem sein!" Für seine letzten Worte wurde Amsel kurz von Kurai erneut geboxt, dennoch folgte dieser ihm.
Nach oben Nach unten
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mi 05 Jun 2013, 22:10

Eiki war total schockiert als sie das Foto mit Tama, Tsuchi und Kecks sah. Die beiden kannten sich also?
Die Naturjadé nickte zustimmend "Ja.. ich glaube das ist er..." In dem Buch fand sie ebenfalls die Augen die sie gesehen hatte und deutete drauf. "Diese hier! da bin ich ziemlich sicher!" Sie hörte interessiert zu was die Hokage erzählte und auch wenn sie sich angehend der Gesichter der verschiedenen Teki Mitglieder nicht ganz sicher war, so nickte sie höflich.
Es verwirrte sie alles sehr.. was sollte das, wieso trachteten diese Mitglieder nach den Leben der Kages... Sie verstand es einfach nicht.. diese Leute musste aufgehalten werden...
Umso verunsicherter wurde sie, als Shiamaru dazu kam und erzählte, dass dieser Koichi wirklich ein Spion war... Vielleicht wurde er ja manipuliert durch irgendein Genjutsu... möglich war hier in dieser Welt fast alles und Eiki wusste nicht was sie glauben sollte und was nicht... auch wenn sie selbst einige Genjutsus beherrschte, so war sie sich dessen nicht sicher... Irgendetwas an diesem Koichi war ihr jedoch definitiv nicht geheuer gewesen, und sie würde herausfinden was es war. Außerdem würde sie ihre Freundin nicht in Stich lassen, egal was da nun passiert war!
Das blonde Mädchen war total versunken in ihren Gedanken, doch hörte dann bei dem Gespräch zwischen Isumi und Shikamaru zu.
Auch sie war der Meinung, dass es sehr gefährlich für Isumi war, zu dem Treffen zu gehen...
Vielleicht sollten sich ganz viele Ninjas in Isumi verwandeln, dann würde Teki nicht so schnell wissen wer die richtige ist.. oder aber Isumi verwandelt sich in Jemand anderen... doch diese Ideen sprach Eiki nicht aus. Die Ninjas hier waren alle samt Jonin und sie war sich sicher, dass diese um einiges mehr Ahnung hatten als sie.
Eiki, die recht mittig auf dem Sofa saß, rückte ein Stück zur Seite als Shikamaru sich dazusetzen wollte. Nun kam Kakashi ebenfalls dazu und erzählte seinen teil, und die Tatsache, dass dieser Tsuchi ein Freund sein sollte ließ das blonde mädchen erneut an ihren eigenen Bauchgefühl zweifeln.
Isumis Worten stimmte sie einwilligend zu. "Ich werde mich gleich auf den Weg zu Sakura machen, ich hoffe sie wird es erlauben."
Und mit diesen Worten verabschiedete sich die Naturjadé vorerst von den anderen, und ging zu Sakura ins Krankenhaus von Konoha.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konohagakure   Sa 08 Jun 2013, 20:39

Der Jonin lächelte Zeeys Fee freundlich an. "Guten Tag die Dame" begrüßte er sie in einem freundlichem Ton und fuhr fort:" Wenn ich dich bitten dürfte bei dem Training nur zu zusehen. Es könnte das Ergebnis beeinflussen wenn du deinem Partner helfen würdest." Er konzentrierte sein Chakra und ließ eine Steinbrücke zu dem Felsen in der Mitte entstehen. "Zeey, wenn du so weit bist dann begebe dich bitte auf den Felsen damit das Training beginnen kann" wandte sich der Jonin an den Eisjadé. Er selbst betrat die Brücke und ging zum Felsen, der Platz für zwei Personen bot, hinüber um sich auf diesem hin zusetzen.

_____________________________________________________________________________________________________________


Sakura war grade mit einem kleinen Rundgang durch das Krankenhaus durch, als sie in der Nähe der Repzeption das blonde Mädchen vom Vortag erblickte. "Dir scheint es bereits besser zu gehen. Oder bist du so wie Tama es immer tut einfach abgehauen?" wandte sie sich an das Mädchen, mussterte sie kurz und fuhr ohne eine Antwort erhalten zu haben fort:" Folg mir bitte. Ich möchte dich noch einmal untersuchen bevor ich dich wieder auf die Straße lasse." Sakuras Schritte führten zum nächsten freien Behandlungsraum.
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Sa 08 Jun 2013, 20:49

Yuki Erschrack Als der Fremde Jonin Sie ansprach, Sie hatte nicht erwartet das dieser Sie sehen könne. Ziemlich Verlegen Antwortete sie ihm Si- sicher... Sie Flog an einen Abegelendären ort wo man Zeey aber trozdem noch beobachten konnte. //Vllt hätte ich mich vorstellen sollen... aber ich war so überrascht das ich kaum ein wort raus bekommen habe...Maaaan!!//

Zeey Blieckte seine Fee nur Amüsiert an //du wirst dich wohl nie ändern// Dan Blieckte Zeey Den Fremden hinterher wie dieser sich auf dem Felsen Hinsetze. Zeey Liess nicht Viel zeit verstreichen und Folgte diesem. Und Wass soll ich hier jezt genau tun? Fragte Zeey Den Jonin als dieser auch über die bücke gegangen war.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konohagakure   Sa 08 Jun 2013, 21:07

"Setzt dich erst ein mal vor mir hin. mit dem Blick zum Wasserfall gerichtet. Ich werde dann mit Hilfe einer meiner Justus verschiedene Erinnerungen in dir aufkommen lassen. Durch das Wasser um dich herum und den Wasserfall dürftest du erkennen was für Emotionen deine Jadéfähigkeiten beeinflussen. Du musst also nur das Wasser im Blick behalten und dich voll und ganz auf das einlassen was kommen wird. Sobald wir erkannt haben, was für Emotionen deine Fähigkeiten beeinflusst, können wir gezielte dagegen steuern" erklärte der Jonin und bot Zeey einen Platz vorsich an. Da Zeey sich ebenfalls auf dem Felsen befand, ließ er die Brücke verschwinden:" Sobald wir hier durch sind erstelle ich wieder eine Brücke, da du wahrscheinlich noch nicht auf der Wasseroberfläche gehen kannst. Es kostet nur zuviel an Chakra zwei Jutus gleichzeitig zu verwenden. Wenn du eine Pause brauchst oder es dir zuviel wird unterbrechen wir jeder Zeit."
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   So 09 Jun 2013, 18:06

Zeey hörte dem Jonin Geduldig zu und Nickte immer zu, in wahrheit hatte er nur verstanden das er hiernach wohl wüsste was genau seine fähigkeiten beeinflusst.
Er schüttelte den kopf etwas um wieder klare gedanken zu fassen und nahm vor dem Jonin platz Ist schon ok Von mir aus können wir anfangen. Zeey war wirklich überrascht was genau passieren würde, und starrte Fixiert auf den Wasserfall.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast



BeitragThema: Re: Konohagakure   Mo 10 Jun 2013, 07:37

Der Jonin konzentrierte sein Chakra und legte seine Hände an Zeeys Kopf. Er brauchte nicht lange zu suchen bis er eine brauchbare Erinnerung gefunden hatte und rief diese hervor. Es war eine Erinnerung mit einem Mädchen, welche für ihn völlig fremd war. "Vielleicht ein Teil seiner Familie oder eine gute Freundin von ihm" dachte der Jonin und wartete eine Reaktion ab. Er selbst hatte schon weitere brauchbare Erinnerungen gefunden, welche die ihn wütend machen könnten, welche bei denen er traurig werden könnte. Diese rief er mit ebenfalls auf, ließ dabei aber immer 10 Minuten abstand dazwischen.
Nach oben Nach unten
Mita
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mi 12 Jun 2013, 02:56

Überrascht und dennoch gefasst , musterte sie den jungen Cheaty neugierig . " Ach kein Problem , das ist viel mehr interessant ! " sagte sie ehrlich herraus . Mitachi ging über das halb verkohlte Plato zu dem Jungen . Bei ihm angekommen , legte sie ihm eine Hand auf die Schulter und lächelte freundlich " Nur wenn du sowas ausprobiert , warn mich das nächste Mal " Mitachi musste lachen . Es war ja nicht so , als ob er sie hätte treffen können . Nur war es sehr gefährlich , ohne irgendwelche Kenntnisse ein Jutsu zu verwenden . " Das was du getan hast , war schon ganz okay . Du hast nur zuviel Chakra für die Kunst verwendet . " erklärte sie ihm und stellte sich halb hinter Cheaty . Mitachi schlang ihren Arm um seine Taile und schob ihn Richtug Plato Mitte . Sie erfragte sein Einverständnis erst gar nicht , da sie sich sicher war , das er diese Kunst und weitere lernen wollte . So könnte sich sich , auf ihre Art und Weise , dafür entschuldigen , seine Schwester beleidigt zu haben . Auch wenn sie damit was anderes bezweckt hatte , so war dies nicht wirklich gerecht . In der Mitte angelangt , lies sie von Cheaty ab und stellte sich geradewegs vor ihn . Ungefähr 1 Meter Abstand bestand zwischen den beiden . " Einfach nur die Fingerzeichen nach zu machen und dem Jutsu freien Lauf zu lassen , ist nicht ganz der richtige Weg . Das Jutsu , was ich gerade vollzogen habe , ist recht schwer zu erlernen für den Anfang . Ich denke es wäre besser wenn wir mit Goukakyou no Jutsu anfangen . " erläuterte sie und begang langsam die Fingerzeiche vor zu machen , damit Cheaty diese nach machen konnte . " Bei Goukakyou ist es wichtig , deine Lunge voll und ganz mit deinem Chakra zu füllen und alles mit einem ausgiebigen Atemzug zu mischen . Dies zusammen entlädt du dann durch kräftigen Feuer speihen ." . Nun trat sie ein wenig beiseite und lies Cheaty machen " Und pass auf , das du dir nicht den Mund verbrennst "
Nach oben Nach unten
Ryuya
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Mi 12 Jun 2013, 13:10

Verlegen kratzte sich die TierJadé an der Wange. Sie hat das also mitbekommen...? Der Foupat mit Night war ihr ziemlich peinlich gewesen, doch sie hatte ja versprochen, nicht mehr so leichtsinnig mit ihr umzugehen.
Derweil lauschte sie ihrem Sensei und ihrem Plan. Verblüfft sah sie Miharu an, als sie offenbarte, ihr das Jutsu des vertrauten Geistes beibringen zu wollen. Ehrlichgesagt hatte sie selbst schon darüber nachgedacht, sie irgendwann darauf anzusprechen, hatte sich bisher aber nie getraut. Mit ihrem Element, das ihr aus der Jadénwelt gegeben war, war das wohl das praktischste und effektivste Jutsu schlechthin - zumindest von den Jutsus, die sie bisher kannte. Promt schlug ihr Herz etwas schneller - erneut würde sie getestet werden und noch hatte sie keinen Schimmer, auf welche Art und Weise das passieren würde. Und würde sie sich nicht beweisen können, würde sie das Jutsu nicht lernen. Ob das Thema damit nur vorerst oder auf lange Sicht beendet sein würde, wusste sie nicht. Deshalb nahm sie sich schon jetzt vor, alles zu geben.
Sichtlich aufgewühlt begleitete Ryuya ihren Sensei und wunderte sich, warum sie so weit außerhalb des Dorfes lebte. War das nicht gefährlich? Nicht, dass sie sich Gedanken machte, dass Miharu sich nicht zur Wehr setzen konnte - beileibe nicht - aber... Ganz wohl wäre ihr selbst dabei nicht. Obwohl sie es in der Jadénwelt ja fast genauso gehandhabt hatte und in einem dermaßen abgelegenen Waldstück des Secret Forest lebte. Leise seufzte sie auf. Vielleicht versteh' ich es ja doch. Obwohl ihr diese Welt weitaus gefährlicher erschien als es die Jadénwelt tat. Und wahrscheinlich hatte sie da nicht ganz unrecht.
Schließlich offenbarte ihr Miharu den Auftrag, den sie an sie hatte. Bis dahin klang das - zumindest für sie - nicht allzu schwer. Doch wusste sie nicht recht, wie sie andere vertraute Geister einzuschätzen hatte. Ist Night eine Ausnahme, weil sie sich so menschlich verhält? Sie zauderte weiter mit sich selbst, als Miharu das Haus aufsperrte. Schon davor war es so, als würde sie die Anwesenheit der ganzen Löwen spüren können. Ihr Herz schlug noch schneller. Das waren keine gewöhnlichen Tiere, das war ihr bewusst. Aber genau das verunsicherte sie so. Was, wenn sie einen Fehler machte?
Als sie Miharu in das Haus folgte, spürte sie, dass die ungeteilte Aufmerksamkeit der Anwesenden auf ihr lag. Dutzende von Blicken durchbohrten sie geradezu, schienen jeden Winkel ihres Seins in Betracht zu ziehen. Sie spürte ein gewisses Misstrauen, doch Miharu hatte die Löwenmütter unter Kontrolle. In diesem Aspekt waren sie doch einfach nur Tiere - ihr Mutterinstinkt war ihnen gegeben.
Die Grünhaarige atemete tief durch. Im Normalfall wagte sie sich nicht an Tierjunge heran. Das widersprach ihrem Grundsatz, denn das Verhalten von Elterntieren war dann geradezu unberechenbar. Nur Tierjungen die sie selbst großzog nahm sie sich im Normalfall an. Doch jetzt war es anders.

Zaghaft näherte sie sich den Löwenjungen und sie spürte die Anspannung der erwachsenen Löwen, die sich bei jedem ihrer Schritte zu steigern schien. Selbstverständlich trauten sie ihr nicht. Sie war fremd. Ohne Miharu hätten sie sie garantiert längst angefallen und in Stücke gerissen. Doch sie ließen sie jetzt gewähren. Aber allein beim Gedanken würde ihr flau.
Vorsichtig setzte sie sich unweit von den Löwenjungen ins Stroh, das den Boden bedeckte. Eines der Löwenbabies fauchte sie verunsichert an, doch davon ließ sich die Jadé nicht verunsichern. Sie erwiderte den Blick der skeptisch dreinblickenden Tiere mit einem warmen ihrerseits.
"Ich will euch nichts Böses, ja?", fragte sie mit gedämpfter Stimme. Es war die Tonlage, mit der sie sprach, die alles bedeutete. Auch rochen Tiere ihre Unsicherheit, deswegen schob sie die ebenfalls beiseite. Hier war sie in ihrem Element - im wahrsten Sinne. Sie blieb ein wenig so sitzen, löste schließlich den Blick von den Löwen und tat... einfach rein gar nichts. Sie waren aufgewühlt gewesen, als sie sich überhaupt genähert hatte. Das wäre selbst für einen Laien nicht zu übersehen gewesen. Und das war nur verständlich. Sie kannten nur ihre Eltern, die anderen Löwen und Miharu. Sie war fremd. Zunächst einmal war es wichtig, ihnen begreiflich zu machen, dass fremd nicht gleich gefährlich bedeutete. Und als wäre es noch nicht schwer genug, ausgewachsene Tiere davon zu überzeugen, erwartete ihr Sensei von ihr, es auch den scheuen Jungtieren beizubringen.
Nochmals seufzte sie leise auf. Die Frau hatte wirklich Erwartungen an sie. Und die Anspannung der Kleinen ließ lange nicht nach. Es dauerte eine gefühlte Ewigkeit, ehe die Löwen das neue Inventar tolerierten. Doch Akzeptanz sah anders aus. Würde sie jetzt aufstehen wäre alles wieder für die Katz. Sie war keinen Schritt weitergekommen, obwohl sie mit Gewissheit schon eine knappe dreiviertel Stunde hier saß.
"Miharu-Sensei...", erhob sie schließlich sacht die Stimme, ohne die Jungen dabei zu erschrecken. "Ich wüsste gern, ob es zwischen normalen Tieren und vertrauten Geistern einen... wirklich erwähnenswerten Unterschied gibt." Das lag ihr nun schon die ganze Zeit auf der Seele und wahrscheinlich war es wichtig, dass sie wenn es etwas zu wissen gab, auch bescheid wusste.
Ryuya war sich sicher, dass auch ein Gespräch in ruhigem, ausgelassenem Tonfall dazu beitragen würde, das Vertrauen der Jungtiere zu gewinnen. Miharu vertrauten sie immerhin. Und wenn ihnen bewusst wurde, dass Miharu auch ihr vertraute, wäre das ebenfalls zuträglich. Aus diesem Grund hatte sie ihren Sensei bisher auch noch nicht gebeten, ihr vielleicht etwas Futter für die Löwen anzubieten. So misstrauisch wie sie derzeit waren, würden sie es ohnehin nicht annehmen. Und mit ihnen spielen konnte sie so erstrecht nicht. Sie versuchte die Atmossphäre erst einmal ruhig zu halten, um allgemein erstmal Entspannung auszulösen. Würde sie jetzt mit einem Halm herumwedeln, würde sie die Löwen doch eher wieder aufscheuchen als alles Andere. Erstmal war doch wichtig, ihnen die Gewissheit zu bringen, dass sie wirklich nichts Böses im Sinn hatte.

_________________

* Hello there!

Nach oben Nach unten
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Do 13 Jun 2013, 19:42



Miharu behielt Ryuya kurze Zeit genau im Auge. Es war kinderleicht die Anspannung von Ryuya zusehen. "So angespannt wird das nie was" dachte sie. Nach einiger Zeit lächelte sie und lehnte sich zurück. Es störte sie noch nicht ein mal, dass eines der Löwenjungen an ihren Haaren spielte. So machte sie auch keine Anstallt Ryuya auf ihre Frage zu antworten, das einzige was sie herausbrach war:" Hallo Anmu.

Anmu, ein großer männlicher Löwe, blickte kurz zu Miharu."Bisher gibt es nichts neues. Die anderen sind bis zu den Grenzen vor gedrungen berichtete er und merkte eine gewisse Anspannung bei Miharu:" Sicher, dass du nicht selbst noch mal los ziehen willst? Ich würde hier die Stellung halten und dafür sorgen, dass die kleine nicht gefressen wird."

Miharu nahm das Löwenjunges einfach hoch und schaute zu Anmu. "Dem Fluss seid ihr mit sicherheit schon gefolgt" merkte sie leicht an und fuhr fort:" Hmm...eine Idee hätte ich schon. Du passt wirklich auf?"

Anmu nickte kurz, nahm Miharu das Löwenjunges ab woraufhin diese verschwand. Vorsichtig setzte er das Junge vor dessen Mutter ab. Mit seinem Blick fixierte er das grünhaarige Mädchen:" Wie würdest du 'vertraute Geister' und 'normale Tiere' definieren?" Er legte sich ins Stroh und behielt sie weiterhin im Auge. "Überleg dir einfach welche Erfahrungen du bisher gemacht hast und versuche selbst eine Antwort zu finden" erklärte es Anmu Ryuya.


**weiter gehts Außerhalb von Konoha**


Zuletzt von Tama am So 27 Apr 2014, 22:13 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Konohagakure   Do 13 Jun 2013, 20:11

Cheaty kratzte sich leicht verlegen am Hinterkopf: "Mach ich. Möchte hier wirklich niemanden abfackeln." Er hörte Mitachis Aussage genau zu. "Okey, also weniger Chakra aufwenden" dachte er. Cheaty staunte nicht schlecht, als Mitachi ihn an der Taile nahm und ihn weiter aufs Plato drängte, hörte ihr aber dennoch genau und deutlich zu. Cheaty konzentrierte sein Chakra auf seine Lunge, formte die Fingerzeichen und ließ mit einem kräftigem Ausatmen einen Feuerball entstehen, welcher etwa halb so groß war wie er selbst. Die Warnung von Mitachi hatte er dabei im Hinterkopf behalten, dennoch fühlte sich seine Zunge so an als habe er auf einen Schlag etwas heißes gegessen oder getrunken. "Ist das ätzend. Dachte Feuer könne mir nichts anhaben" merkte er eher selbst zu sich an und ließ seinen kompletten Unterarm kurz in Flammen aufgehen um zusehen ob es an seinem Element oder an den Jutsus lag. Wie gewohnt war das Feuer, welches seinem Jadéelement entsprach, nicht heiß für ihm, weshalb er es auch wieder erlischen ließ. Er blickte zu Mitachi und schuckte leicht. "Bitte verrate dem Hokage nicht, was ich grade getan habe" bat er Mitachi, da er erst nachdem er seine Fähigkeiten angewandt hatte realisierte was er getan hatte.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Konohagakure   

Nach oben Nach unten
 
Konohagakure
Nach oben 
Seite 10 von 11Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... , 9, 10, 11  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Konohagakure 2.0

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: 
 :: NnS-RPG :: Achiv (Altes RPG 2012-2016)
-
Gehe zu: