StartseitePortalFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin

Teilen | 
 

 Schule

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
AutorNachricht
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Fr 21 Sep 2012, 15:07

Tama wollte grade ihr Schwert aus der Scheide ziehen um dem überaus unverschämten Jungen zu zeigen das dieses nicht stupmf seie, als Meister Katanoko ,der den Schwertkampfunterricht gibt, herbei eilte:" Ah Tama. Gut dass du noch hier bist. Könntest du für mich heute den Unterricht in der 5. Klasse übernehmen? Du müsstest sie nur in die Schwertkunst einweisen und ihnen in den letzten beiden Stunden erklären wie man auf Reisen gehen kann. Madam Sekai fragte mich ob ich ihr bei einer Suche helfen könnte. Habe schon mit deinen Lehrern gesprochen und sie sind damit einverstanden wenn du heute eine Klasse unterrichtest. Du sammelst so natürlich auch an Erfahrung ". Tama sah, dass Meister Katanoko sie nur ungerne darum bat und wusste das er es nicht tun würde wenn Madam Sekais bitte nicht wichtig gewesen wäre. Daher nahm sie die Bitte ihres Meisters an. Etwas irritiert wante sie sich wieder an Eiki und Kikki und vergass dabei völlig, dass Miguel mit ihr an einem Tisch saß.


[kleines Wortspiel Katanoko = Kataná (Schwert) und Ryoko (Reise) ]
Nach oben Nach unten
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Fr 21 Sep 2012, 17:12

Eiki war etwas verwundert über die Art und Weise wie Miguel mit Ihrer Schwester und mit ihr redete, und dann im nächstem Atemzug wie eine ganz andere Person, mit Tama redete.
Die beiden schienen sich rein garnicht zu verstehen, dabei hatten sie beide das Element Dunkelheit.
"Ist schon ok, ich habe ja genug Essen, mich hat es nur ein wenig überrumpelt.", Antwortete Eiki auf Miguels Frage.
Bei seiner Anrede konnte man den Jungen ja garnicht wegschicken, doch das hätte Eiki sowieso nicht mit sich ausmachen können, dafür war sie viel zu gutmütig.
Die Streitigkeiten zwischen Tama und Miguel ignorierte sie, und auch bei dem Gespräch mit dem Meister, bekam Eiki eher abwesend etwas mit. Doch
als Meister Katanoko Tama bat, eine Klasse zu unterrichten, musste Eiki sich bildlich vorstellen, wie Tama eine klasse mit Kiddies unterrichtet. Allerdings wurde ihr dann recht schnell klar, dass es sich eher um eine höhere Klasse handeln musste, wenn diese lernen sollten, wie man auf reisen geht, also alles 15-16 jährige Teenies, und sie fragte sich was wohl schlimmer war. Trotzallem war sie fest davon überzeugt, dass Tama das hinbekommen würde, zudem solche aufgaben nunmal von Zeit zu Zeit in den Meisterklassen vergeben wurden.
"Also sucht sie tatsächlich etwas", kam es von Feder.
Eiki wusste zu erst nicht wovon die Fee spracht, doch erinnerte sich dann an die verwirrte Madam Sekai die sie heute Morgen gesehen hatte.
"Scheint so.", antwortete Eiki, schien sich darüber allerdings nicht weiter Gedanken zu machen. Sie aß noch eine Kleinigkeit und nach einiger Zeit Klingelte es zum Unterricht.


Raion konnte sich nun wo die kleine Fee es sagte, ganz gut an sie erinnern. Ihm fehte ein wenig der ausgeprägte Geruchs-, und Gehörsinn, den er früher hatte, nun musste er sich fast ausschließlich auf das "sehen" konzentrieren. Es viel ihm zwar nicht schwer, es war eher als sei es natürlich, doch die kleine Fee hätte er, wenn er seinen geruchssinn gehabt hätte, sicher sofort erkannt.
"Ja, ich glaube dir", sagte er und nahm die Fee vorsichtig in seine Hände. "Es ist... es war.. Ich hatte mir so sehr gewünscht mit den Schülern den zur Schule gehen zu können, als Mensch. Mir war zu Ohren gekommen, dass die Waldgeister des Sectret Forest, wenn auch nur in besonderen fällen, Wünsche erfüllen. Ich bin also hingegangen und erzählte ihnen von meinem Wunsch... Danach wurd ich müde und hab mich neben den See hingelegt und als ich aufwachte war ich... naja" er deutete auf seinen Körper.
"Ich bin total froh, diese Gestallt angenommen zu haben und ich möchte nicht... jedenfalls nicht so schnell, wieder zurückverwandelt werden." Er seufzte tief und furhr dann fort: "Dann ist da noch Madam Sekai... . Ich habe ihre Worte nicht respektiert, und sie macht sich bestimmt Sorgen..." Raion stoppte, doch es schien als würde ihn noch etwas belasten. Er machte allerdings keinerlei anstallten zu verraten was es war.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Fr 21 Sep 2012, 17:44

Miguel's interesse galt voll und ganz dem lezderen was der lehrer zu Tama meinte //erklären wie man auf Reisen geht? Ich hatte nicht erwartet dass mir so eine gelegenheit genau in die arme fällt. Jedoch bezweifle ich dass dieses gör mich dabaie sein lässt...Nobody übernehm du dieses gespräch// Miguel Tauschte seine persönlichkeit mit die von Nobody jedoch veränderte sich durch dass siegel nicht sein aussehen Wow Tama du wirst also eine Klasse unterrichten? könnte ich vllt dabei sein schliesslich bin ich ja auch 16 so wie die meisten in deiner klasse dan :D auserdem würde ich gerne mal wieder am unterricht teilnehmen bitte tama ja? diese persönlichkeit unterschied sich so stark von Miguel eigentlicher das man schon ein idiot sein musste um zu glauben dass dies der echte Miguel sei jedoch konnte man optisch keine veränderung fest stellen. //Bestimmt wird sie mich mitnehmen und dan können wir in die anderen welten reisen :D// Miguel klammerte sich regel recht an Tama und schien nicht losslassen zu wollen bis sie ja sagen würde während dessen schien Black versuchen zu wollen etwas von Ekis Essen mit gehen zu lassen vllt für spätter.
Nach oben Nach unten
Kikki
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Fr 21 Sep 2012, 18:23

Kikki folgte der Unterhaltung noch ein Wenig.
"Das ist schade", Antwortete sie Miguel, "ich hätte total gern auch solche gehabt."
Bei der Unterhaltung mit dem Lehrer und den kleinen Streitigkeiten hatte Kikki zwar zugehört, allerdings für ihre verhältnisse wenig geredet.
Als es klingelte weckte das Blonde Mädchen ihre Fee, welche noch immer schlief. "Du musst aufwachen, der Unterricht fängt an, wir müssen schnell zur Schwimmhalle!" Rief Kikki und machte sich mit einem schnellen "Tüss" schon auf dem Weg zur Schwimmhalle. Sie war sich nicht ganz sicher ob sie drinnen oder draußen schwimmen sollten, doch sie machte sich nun erstmal auf dem Weg und hoffte ihre Klassenkameraden würden sie aufklären, und dies war dann auch der Fall.
Nach den beiden Schwimmstunden, war der Unterricht für Kikki vorbei. Sie war ziemlich Müde und machte sich deshalb erstmal zusammen mit Hanako auf dem Weg zu den Mädchenschlafsälen
Nach oben Nach unten
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Fr 21 Sep 2012, 19:49

Katanoko und Tama besprachen noch etwas der Unterrichtsstunden, als es dann klingelte gab Katanoko Tama den Schlüssel zur Schwertkammer und ging wieder zu Madam Sekai. Tama war sofort klar, dass es nicht mehr Miguel war der sie ansprach. Zusehr war die Veränderung vom Verhalten. Sie sah Miguel, der vom Charakter her nicht Miguel war, an: "Du willst mit in den Unterricht?". Sie machte eine kurze Pause und mussterte Miguel: "Vergiss es kleiner. Ohne die Genemigung der Schulleitung kommst du nicht mit in den Unterricht...erstrecht nicht bei mir." Tama nahm ihre Tasche, steckte das Schwert in die Halterung der Tasche und ging dann zum Klassenraum. Dort angekommen öffnete sie die Tür und begrüßte die Schüler: "Guten Tag. Ich weiß ich bin nicht Meister Katanoko, aber ich soll euch an seiner Stelle unterrichten. Bitte folgt mir zum Trainingsplatz." Sie wartete bis die Schüler aufstanden und ihr folgten. Beim Trainingsplatz angekommen nahm sie wieder ihr Schwert von der Tasche, legte diese ab und zeigte den Schülern die richtige Führung des Schwertes. Dann öffnete sie einen Largerraum und gab jedem Schüler ein Kendoschwert zur Übung. Sie verfolgte jede Bewegung der Schüler genau und gab ihnen Tipps. Nach zwei Schulstunden ging es wieder zum Klassenzimmer wo sie das System und die Funktion der Reisen erklärte.

"So konntest du also dein Äußeres verändern. Interesannt" Yuna sah sich seinen Körper genau an und flog ein paar Mal um ihn herum. Hätte sie seine Aura nicht spüren können, dann hätte sie ihn wohl nicht wieder erkannt. Sie bemerkte das er sich noch über etwas anderes Gedanken machte weshalb er für Yuna etwas traurig wirkte: "Ach Reo. Schau doch bitte nicht so". Yuna flog zu seiner Stirn und legte ihre liebevoll auf diese. "Ich möchte dich lieber lachend sehen. Wenn dich was bedrückt, dann kannst du jeder Zeit mit mir reden. Du kannst auch mit in Tamas Wohnung kommen. Das Zimmer von ihrem Bruder steht zur Zeit leer, da dieser sich auf Reisen befindet.". Yuna überlegte wie sie Reo weiter hin helfen könnte. Sie flog ein Stück zurück um Reo in die Augen sehen zu können und lächelte ihn an:"Was hällst du davon wenn wir dich als einer der neuen Schüler ausgeben? Mein Cousin ist mir noch etwas schuldig und er wollte schon immer mal wissen wie es ist einen Partner zuhaben. Ich könnte ihn heute Abend hier her bringen. ".
Nach oben Nach unten
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Fr 21 Sep 2012, 21:55

Auch Eiki machte sich auf dem Weg zu ihrem Klassenraum. Sie hatte nun Biologi mit Sensei Midori, welche wie immer total verplant und vor allem zu spät in der Klasse ankam. Sie Legte einen Stapel mit Kopien auf den Lehrerpult, machte das fenster auf, und eine frische Briese wehte in den Raum. Natürlich nahm diese briese die zettel mit und wehte sie anschließend durch den ganzen raum und teilweise sogar aus dem fester hinaus. Eiki war sich nicht ganz sicher, ob es lediglich die windbriese war, oder ob einer der Schüler, mit dem element Luft nachgeholfen hatte.
Eiki und einige andere Schüler eilten, um der Lehrerin zu helfen.
Die meiste Zeit der Schulstunden, war somit für diesen Unsinn verschwendet worden, doch Eiki war es ganz recht, denn irgendwie hatte sie heute garkeinen Kopf mehr für so viel fachliches.
Sie schrieb hier und da ihre Notitzen mit und ging dann als es zum Schulschluss klingelte zu dem Klassenraum, wo Tama unterrichtet hatte und wartete auf diese.



Raion war sehr gerührt von den Worten der kleinen Fee und freute sich endlich mit jemanden gesprochen zu haben.
"Aber neue Schüler kommen doch nur mit zehn Jahren in diese Welt, und ich sehe nun wirklich nicht aus wie Zehn, oder?", Wandte der Blonde ein.
Die Idee an sich fand er zwar gut, doch auch sein aussehen würde zu sehr auffallen.
Es musste doch eine Möglichkeit geben.
"Meinst du wiklich Tama würde mich aufnehmen? Ich meine, ich verursache seit heute morgen nur Probleme, oder nicht?"
Er schaute die Fee fragend an. "Vielleicht könnten wir ja, zusammen eine Lösung finden, aber bitte versprich mir, dass du Madam Sekai nichts erzählst, wenn muss ich es selber tun, und dazu bin ich im Moment noch nicht bereit, ich muss erst etwas anderes erledigen, was ich nur als Mensch kann..." Er schaute Yuna als er dies sagte nicht direkt an, es war eher als ob er sich selbst dran erinnern wollte. Es hatte schließlich mehr als einen Grund gegeben, warum er unbedingt ein Mensch sein Wollte.
Etwas hatte Madam Sekai schon seit längerer Zeit beunruhigt, und er wollte nun herausfinden was genau dies war. Allerdings wusste er auch, dass er dies allein nicht schaffen konnte. Er wusste, dass er Yuna und auch Tama vertrauen konnte und hoffte deshalb dass die beiden ihm helfen konnten.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Sa 22 Sep 2012, 12:28

"Natürlich kannst du mit kommen. Ist doch egal ob Cheaty oder du mit in der Wohnung leben. Tama wird dich schon nicht verscheuchen, dass verspreche ich" Yuna lächelte ihn an. "Erst mal möchte ich hier weg. Wer weiß ob dieser komische Schatten oder der Typ von heute morgen hier wieder auftauchen" kaum hatte sie ihren Satz beender hüllte sie Raion in einen Schleier aus Dunkelheit und verschwand mit diesem. Kurze Zeit später tauchten die beiden in Tamas Wohnung auf wo Yuna erschöpft zu Boden ging,"Ich hätte nicht gedacht, dass es mich so viel Kraft kosten würde. Mit Tama ging es immer so leicht. Liegt wohl daran das du nicht das Element Dunkel...", Yuna war so erschöpft dass sie ihren Satz nicht vollständig beenden konnte und daher einfach so einschlief.


Zur selben Zeit eielten die ersten Schüler aus dem Klassenraum in dem Tama unterrichtet hatte und es dauerte nicht lange bis alle Schüler gegangen waren. Tama stand am Pult und packte ihre Sachen zusammen, als sie Eiki vor der Tür stehen sah. Sie lächelte ihr zu, packte zügig ihre Sachen ein und ging dann zu ihrer Freundin: "Ich hoffe du musstest nicht alt zulange warten. Die Schüler haben mich am Ende nur noch mit Fragen überhäuft." Tama war überglücklich, dass sie der Bitte von Meister Katanoko zugestimmt hatte das Interesse und die Kooperation der Schüler haben Tamas anfängliche Zewifen sehr schnell zersträubt und sie ging mit Spaß und Freude an den Unterricht heran. "Habt ihr beiden heute Lust zusammen mit Yuna und mir zu grillen? Heute ist so ein gutes Wetter und ich habe seid gestern einen Grill auf der Terasse stehen. Wenn wir direkt zu mir gehen, dann kommen wir eh am Marktplatz vorbei und können von dort Grillsachen mit nehmen. Was haltet ihr von der Idee?", Tama wollte diesen Tag unbedingt schön ausklinken lassen und dieses am liebsten mit ihrer besten Freundin.

(sry Zeey, konnte einfach nicht mehr warten ^^")
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Sa 22 Sep 2012, 13:44

Entäuscht von Nobody's versagen hielt Miguel sich im hintergrund auf und beobachtete Tama und Eiki wie sie pläne für's Grillen machten.
//diese Tama -.- dass währe die Perfeckte gelegenheit gewesen um herraus zufinden wie ich in andere welten gelange. Jedoch könnten sich in ihrer wohnung vllt lehrmaterialien zum Welten Reisen befinden ich sollte also irgendwie mit kommen.// Miguel kam hinter einer Ecke hervor als wen er ganz zufällig vorbei kommenwürde und fing an mit glanzvollen hand bewegungen auf Eiki und Tama einzureden "hört sich doch toll an um erhlich zu sein habe ich heute auch nichts vor und es ist ganz schön Langweilig alleine zu sein währe es also in ordnung wen ich mit komme?" Miguel gab unbemerckt ein selbsicheres Lächeln von sich da er der meinung wahr selbst wen sie ihn ablehnen würde er sich als schatten in ihr haus schleichen um informationen zu suchen. "ich könnte ja das Essen besorgen und ihr bereitet alles vor wie klingt das?"
Nach oben Nach unten
Kikki
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   So 23 Sep 2012, 17:48

Kikki spielte mit Hanako und ihren freunden. Sie hatten wiel spaß, bis sie irgendwann hunger hatten. Zusammen ihren Freunden ging Kikki zum Essen im Speisesaal, wo alle Schüler des 1-6 Schuljahres zusammen zu abend essen können.
Hanako hatte sehr großen Hunger und aß deshalb einfach Kikkis Essen weg.

"Hanako! Hör auf mein Essen weg zu essen!" schimpfte Kikki ihre Fee aus. Hanako schaute Kikki nur grinsend an, auch Kikkis Freunde lachten. "Das ist nicht lustig!" sagte Kikki ernst. "Du kannst doch nicht einfach mein essen nehmen, vor allem wenn hier genug essen auf dem Tisch steht!"
"Tut mir Leid", seufzte die fee, und füllte Kikkis Teller mit neuem Essen auf.

Nach dem Essen Spielten sie alle noch zusammen Karten.
Kikki überlegte was ihre schwester und auch Tama nun wohl machten. Morgen wollte sie auf jeden Fall etwas mit ihnen zusammen machen.
Nach oben Nach unten
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Schule   So 23 Sep 2012, 18:14

Eiki Begrüßte Tama welche aus der Klasse kam. "Nein, haben nicht lange gewatet, sind auch gerade erst angekommen", Antwortete sie. Sie fand die Idee mit dem grillen toll und bejate ohne lange zu überlegen.
Die Selbsteinladung von Miguel dagegen wunderte sie ziemlich. //Wie dreist ist der bitte?//, dachte sie, und war gespannt was Tama nun wohl antworten würde.



Der blonde freute sich über die Einladung von Yuna. "Ja, da hast du recht, der Schatten macht mir ein wenig angst", murmelte er und wunderte sie als er plötzlch von der Fee von einem zum anderen Ort teleportiert wurde. Er Fing die Fee auf, als diese in ohnmacht zu fallen schien. "Du arme, was machst du denn nur?", er hielt sie vorsichtig fest und setzte sich neben das Sofa. Er hoffte das Tama keinen Schock bekommen würde, wenn sie ihn hier auffinden würde, und dass es der Fee schnell besser ging. Kurze zeit später schlief er ebenfalls ein. Er murmelte sich im schlaf zusammen wie ein Kätzchen.


_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   So 23 Sep 2012, 18:40

Tama war leicht iritiert über Miguels Stimmungswechsel und besonders darüber, dass er sich einfach selbst in ihre Wohnung einladen wollte.
Bevor Tama jedoch darauf eine Antwort geben konnte kam ein Mädchen , dass sie zuvor noch unterrichtet hatte, an und fragte ob Tama Notizen oder Lehrbücher über Reisen hätte. "Tut mir Leid, aber ich besitze keinerlein Notizen. Ich merke mir alles so. Wenn du hilfe beim Lernen brauchst kannst du jeder Zeit nachfragen oder zu mir kommen" antwortete Tama lächelnd auf die Frage des Mädchens und gab ihr einen Zettel mit ihrer Adresse. Nachdem das Mädchen wieder gegangen war wante Tama sich kurz zu Miguel: "Vergiss es, du kommst nicht in meine Wohnung. Vorallem nicht als SELBSTEINLADUNG." Zusammen mit Eiki ging sie erst auf den Markt zum Einkaufen, wobei Tama aus gewohnheit so einkaufte als seien noch zwei weitere Personen beim Essen dabei. Nach etwa einer halben Stunde hatten sie alles zusammen was sie fürs Grillen benötigten und gingen vom Marktplatz direkt zur Wohnung. An der Wohnungtür angekommen, stellte Tama ihre Tüten ab, nahm den Schlüssel aus ihrer Tasche und öffnete die Tür. Sie nahm die Tüten wieder hoch, stellte sie auf den Esstisch und blieb dort geschockt stehen als sie erst Raion auf dem Boden liegend und dann Yuna auf der Sofalehne sah. Es dauerte einen Moment ehe Tama sich rühren konnte und besorgt zu ihrer Fee eielte um diese dann behutsam in ihre Hände zu nehmen.
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   So 23 Sep 2012, 20:04

Als Tama Miguel abwies blieb er noch eine weile dort stehen wo er war und schaute den beiden zu wie sie verschwanden danach wandte sich Miguel an Black "wie mir heute nichts zu gelingen scheint...sie hat auch keine notizen in ihrer wohnung was wir jedoch tuhn könnten währe sie zu entführen jedoch würde dies nicht unbemerckt bleiben sie ist ja immer mit dieser Eiki zusammen... Black was ist eigentlich mit diesen Jungen vllt weiss er ja... Miguel verstummte kurtz als er über den Jungen sprach Moment mal er müsste ungefähr 16 sein wieso ist er dan nicht auf Reisen in anderen welten, er hatte sich als Engels schüler vorgestellt könnte es vllt sein dass er anstat wie ich in die dämonwelt in der Engelwelt war? jedoch würde es mich dan wundern wieso er keine äuserlichen veränderungen vorzeigt. Egal er weis bestimmt wie man sich in andere welten begibt sich mit dieser unfreundlichen Tama anzufreunden würde mir zu lange dauern Black weisst du wo er sich aufhält? Ich habe ihm eine meiner Krallen da gelassen er kann mich jederzeit rufen jedoch muss er es wollen. Jedoch war da eine Fee die wohl dass element dunkelheit beherscht *kicher* bestimmt ist der junge bei ihr Miguel errinerte sich daran wie Tamas Fee sich in Dunkelheit auflösste wahrscheinlich war es ihre Fee gewesen. Alle möglichen wege fürhten zu Tama nach haus doch wusste Miguel nicht wo sie wohnte. er könnte dass mädchen mit den zettel suchen aber er hatte sich ihr gesicht nicht gemerkt // mir bleibt wohl nicht anderes übrig als von der luft aus nach den beiden zu suchen//
Miguel ging aus dem schul gebäude und Flog in die lüfte er fand auch Tama und Eiki als sie vor Tamas haus standen nach einiger zeit jedoch wüsste er nicht wie er nun vorgehen solle und blieb deshalb erstmal in der luft über Tamas wohnung schweben
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mo 24 Sep 2012, 12:17

(Missionsreise! Mission steht in der Ninjawelt im 2. Post von Isumi)

Vor Tamas Wohngebäude tauchte ein recht großer Feuerball auf und legte nach und nach Cheaty und Kurai frei. Kurai hatte sich in der Ninjawelt noch zurück halten können, doch nun sprudelte seine Schadensfreude grade zu as ihm heraus. "Bring dieses Packet zu Tama und den Brief BITTE zu Madam Sekai" effte er Isumi nach. Cheaty hingegen kümmerte sich nicht um das Gehabe seiner Fee und ging ins Treppenhaus des Wohngebäudes wo er das Packet vor Tamas verschlossenen Haustür abstellte. Kurz darauf kam er wieder zu seiner sich immer noch schlaplachender Fee an. "Wir können weiter", sagte Cheaty kurz. Kurai mussterte Cheaty in seiner neuen Uniform: " Na da wird wohl einer auffallen. Und das werde nicht ICH sein." Cheaty ignorierte Kurai einfach und sah noch einen kurzen Augenblick zurück zu dem Wohnhaus:"Ich hatte dir versprochen, dass ich viel stärker geworden bin wenn wir uns wieder sehen, daher konnte ich dich heute nicht sehen Tama", dachte er und ging weiter in Richtung Schule.


Zuletzt von Cheaty am Mo 24 Sep 2012, 19:10 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mo 24 Sep 2012, 18:36

Miguel der weiterhin von der luft aus Tama's wohnung beobachtete war überrascht als er den rissigen Feuerball vor ihrem haus bemerkte "Und was ist das nun wieder?" Als der feuer ball dan jedoch Cheaty und Kurai freigab wurde Miguel klar das es wahrscheinlich jemand aus einer anderen Welt war. Als dieser dan ein paket vor dem haus absezte und richtung Schule ging Sezte sich Miguel in bewegung und sass ein paar meter vor Cheat zur landung an. Nachdem er auf dem boden angekommen war sprach Miguel zu ihm "guten tag, wie ich sehe kommst du gerade aus einer anderen Welt nicht war? wen dem so ist hättest du nicht lust dich ein weilchen mit mir zu unterhalten ? Miguel Lud Cheaty mit einer Handbewegung dazu ein ein stückchen mit ihm zu laufen um sich zu unterhalten
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mo 24 Sep 2012, 19:04

Kurai musterte den geflügelten Jungen wie immer auf seine eigene Art:"Wo haben sie den denn freigelassen?", sagte er an Cheaty gewannt. "Kurai!" warf Cheaty seiner Fee entgegen um ihm zu zeigen dass er mal wieder zuweit gegangen war. "Ähm ja, kann man wohl unschwer erkennen, dass ich zur Zeit aus einer anderen Welt komme." sagte Cheaty und deutete dabei auf seine neue Uniform,:"Ich bin jedoch nur auf der Durchreise und hab es etwas eilig." Kurai sah Cheaty leicht kritisch an:"Man komm schon, die kleine von vorhin kann doch warten. Lass und noch etwas hier bleiben bevor wir in dem Kaff versauern. Außerdem wann kann man mal mit so einem komischen Vogel abhängen". Cheaty war nicht ganz wohl bei der Sache gab dann jedoch nach und ließ Kurai wenigstens heute seinen Spaß haben.
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mo 24 Sep 2012, 22:40

Miguel ignorierte das man ihn ein komischen Vogel nannte und gab ein grinsen von sich als Cheaty dan doch zustimmte.
Gut ich schätze wir könnten uns soger anfreunden, auch wen man es vllt nicht glaubt ich bin auch mehr oder weniger ein Jadé und Sollte durch mein alter eigentlich bereits auf reisen sein JEdoch habe ich durch ein dummen Unfall sehr viel von meinem Gedächniss verloren als erfahrender Welten Reiser kannst du mir doch bestimmt erzählen wie ich dass nochmal anstelle ich würde ja eine autoritäts persohn fragen jedoch währe mir ,dass etwas peinlich verstehst du? Miguel hoffte darauf das Cheaty auf seinee halbwegs erfundene Geschichte reinzufallen und ihm erklären zu können wie er in andere welten reissen konnte. Oder noch besser du zeigst es mir und ich komme gleich mit in die welt in der du gerade durchreisst, du weist nicht zufällig ob dort auch ein Jadé mit dem Eis element auf Reisen ist? während dessen beobachtete Black unbemerkt weiterhin Tama's Wohnung von Miguels Körper aus .
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Di 25 Sep 2012, 06:48

Cheaty kratzte sich etwas peinlich berüht die Wange:" Um ehrlich zu sein weiß ich selbst nicht so viel über das Reisen. Ich bin zwar vor einer Woche auf gebrochen hatte da allerdings Hilfe von meiner großen Schwester." Er schaute leicht verträumt zum Himmel hinauf:" Sie ist sehr gut dadrin. Manchmal geht sie einfach so für ein Wochenende auf Reisen. Als sei es nichts. Ich dagegen war total erschöpft als ich in der Ninjawelt ankam." Kurai folgte dem Gespräch auf Cheatys Schulter sitzend aus. Auf die Frage ob Cheaty in der Ninjawelt einen Jungen vom Typ Eis gesehen hatte nickte er: " Nicht nur einen, da waren mehrere. Wie sieht er denn aus?".
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Di 25 Sep 2012, 13:44

Miguel machte ein nachdenkliches Gesicht Hm... ich weis nicht genau ich habe ihn schon lange nicht mehr gesehen er könnte sich ja ein anderen styl zugelegt haben mit diesen worten kamm Black aus der Erde und fing an kichernd zu sagen wie wärs damit *kicher* bestimmt kann er sein Eis Element immernoch nicht kontrolieren also jemand der Eis Fussspuren hinterlässt und ein Lutscher aussehenden Mobilen kühler im mund hat *kicher* Miguel wunderte es dass Black sowas wusste aber im nachhinein war es kein wunder er war schlisslich ein Teil Miguels. ehm und wegen der sache mit den Reisen könntest du deine schwester nicht vllt darum bitten für dich ein paar notizen anzufertigen? dass würde mir sicher helfen Miguel gab ein Lächeln an Cheaty und wartete die antwort ab
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Di 25 Sep 2012, 19:03

Kurai grinste leicht fieß: "Das mit den Notizen vergess mal ganz schnell. Cheaty hat seiner Schwester versprochen, dass wenn er wieder kommt viel stärker geworden ist. Was bisher jedoch nicht der Fall ist." "Da hat Kurai recht und ich möchte ungern dieses Versprechen brechen," stimmte er seiner Fee zu. Zusammen mit Miguel ging Cheaty weiter in Richtung Schule auf dem Weg dort hin hatte Cheaty überlegt, wie er diesem helfen könnte. "Wie wäre es wenn du Meister Katanoko fragst. Er unterrichtet das Fach schließlich da wird er dir auch helfen können," sagte Cheaty kurz bevor sie die Schule erreicht hatten.
Nach oben Nach unten
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Di 25 Sep 2012, 19:25

Als Yuna nach einigen Minuten immer noch nicht aufgewacht war, legte Tama eine Hand behutsam über ihre Fee sodas diese volkommen von Tamas Händen umhüllt war. Sie schloss ihre Augen und gab ein Teil ihrer eigenen Energie an ihre Fee ab, was jedoch nur funktioniren konnte wenn Jadé und Fee ein enges Band zueinander haben. Es dauerte nicht lange bis Tama die Bewegung von Yunas Flügeln wahr nehmen konnte. Sie öffnete ihre Hände woraufhin Yuna sich hinsetzte und sich streckte. Man konnte bei der Bewegung der Fee gradezu sehen wie ein Stein von Tamas Herzen fiel. Yuna richtete sich auf und sah kurz lächelnd zu Eiki und Feder dann jedoch zu Tama: "Danke für ein Teil deiner Kraft. Ich habs vorhin wohl leicht übertrieben als ich Raion" sie deutete auf den schlafenden Jungen, " hier her gebracht habe. Ich kenne ihn schon länger du aber auch. Ich wollte ihn einfach in Sicherheit vor Miguel und seinem Schatten bringen. " Sie sah nun zu Raion: "Zudem wusste er nicht wo er übernachten könnte. Dachte mir, dass es ok wäre wenn er Cheatys Zimmer bekommen kann solange dieser auf Reisen ist." Den letzten Satz sprach die Fee jedoch mehr als Frage aus. Tama setzte Yuna auf dem Sofa ab und nahm Raion vorsichtig auf dem Arm: "Öffne mal bitte die Tür zu Cheatys Zimmer, Yuna". Die Fee flog sofort los um die Tür zu öffnen worauf hin Tama Raion auch schon ins Zimmer trug und ihn vorsichtig auf das Bett legte. "Mal gut dass ich mal wieder mehr als nötig eingekauft habe. Sollen wir vier zusammen Essen machen? Raion wird wenn er auf wacht sicherlich auch hunger haben" warf Tama in die Runde als sie aus dem Zimmer kam. Yuna verstand sofort, dass sie damit auch andeuten wollte das Raion erstmal bei den beiden wohnen kann. Freudig flog die Fee zu den Einkaufstüten und machte sich langsam an die Arbeit.
Nach oben Nach unten
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Di 25 Sep 2012, 22:05

Eiki schwieg als Tama diesen Miguel abwies.. Irgendwie tat er ihr leid, doch trotzallem war sich sicher dass er nicht mitkommen wollte weil er hunger hatte oder sich mit ihnen anfreunden wollte. Seine Dreistigkeit brachte Eiki trotzallem ein wenig zum schmunzeln.
Bei Tama in der Wohnung angekommen erschrak sie sich ebenso wie Tama, als der Junge vom Morgen auf dem Boden lag.
Sie Fand es ziemlich niedlich von Yuna und Tama wie diese sich um den jungen kümmerten.
"Du sagtest Tama und du kennt ihn", fragte sie an Yuna gerichtet, als "Du weißt also wer er ist?" Eiki wusste, dass er auf keinen Fall ein Engel war und war sich fast sicher seine Aura schonmal gespürt zu haben. Sie wusste nur garnicht mehr in welchem Zusammenhang.
Während sie sich mit Yuna und unterhielt, half sie Tama mit den Essensvorbereitungen.



Raion bemerkte weder wie Tama, Eiki und Feder eintraten, noch wie Tama ihn in Cheatys Zimmer trug. Erst eine Weile später wurde er wach und erschrak als er sich in einer fremden Gegend wieder fand. Er schrak hoch und bemerkte erst dann, dass er ja ein Mensch war.
//Was ist geschehen?//, er erinnerte sich, dass Yuna ihn in Tamas Wohnung gebracht hatte. Er musste eingeschlafen sein... Doch was war das für ein raum?
Er stand auf, machte die Tür einen Spalt auf und schaute vorsichtig hindurch. Er hörte Stimmen und sein Magen fing an zu knurren, als ihm der Geruch von dem Grillessen in die Nase schwebte. Ihm viel auf, dass er heute noch garnichts gegessen hatte.

_________________


Zuletzt von Eiki am Fr 28 Sep 2012, 22:39 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mi 26 Sep 2012, 17:56

"Ja ich kenne Raion, aber ich habe ihm auch versprochen niemanden zu verraten wer er wirklich ist. Ich weiß jedoch auch, dass euch seine Aura bekannt vor kommt und das ihr ech sicher seid dass er nicht aus der Engelswelt stammt" antwortete Yuna auf Eikis Frage. Tama stand z der Zeit auf der Terasse und fachte den Grill an, konnte jedoch das Gespräch von Eiki und Yuna von dort aus mitverfolgen. Nach einiger Zeit kam sie wieder in die Küche:" Stimmt schon, dass ich seine Aura kenne. Bin mir im Moment ach ziemlich sicher sie vorher nicht bei einem Menschen sondern eher bei einem Tier gespührt zuhaben. Als ich in der Ninjawelt war, da hatte Isumi mal ein Gespräch mit Madam Sekai über den Secret Forest und dessen Waldgeistern. Sie sollen wohl Wünsche erfüllen können, wenn sie von ganzen Herzen kommen. Es soll wohl früher ach schon mal Fälle gegeben haben wo Menschen sich durch solche Wünsche in Tiere verwandelt hatten. Also kann ich mir gut vorstellen das es andersrum auch geht." Tama nahm eins ihrer großen Messer und schnitt schnell alles für den Salat und das Fleisch zurecht. Es dauerte nicht lange bis alle Vorbereitungen abgeschlossen waren und Tama die ersten Fleischstücke auf den Grill packen konnte. "Eiki und Feder, könnt ihr den Tisch hier draußen decken? Und Yuna weck doch bitte unseren Gast" rief Tama von der Terasse aus.
Nach oben Nach unten
Eiki
Meisterklassen Schüler
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Fr 28 Sep 2012, 23:50


Der blonde Junge ging vorsichtig zu den anderen und hörte an der Tür, was Tama sagte.
"Ja, Tama, genau so ist es..", erklärte er und betrat das Wohnzimmer. "Ich bin ein Tier, welches durch die Macht der Waldgeister in einen Menschen verwandelt wurde." Er stoppte, holte tief Luft und schaute die anderen nacheinander an. "Ich bin... Reo".
Er erklärte ihnen das Selbe, was er auch Yuna erzählt hatte, wollte gerade ansetzen nochetwas zu erzählen, was ihm sehr wichtig erschien, als aus seinem Magen ein tiefes Knurren ertönte. Der Blonde wurde ein wenig rot und entschuldigte sich. Verlegen fragte er dann ob er nicht erstmal etwas essen durfte, denn mit leeren Magen, war er nicht voll da, wie er es normalerweise wäre.

_________________
Nach oben Nach unten
http://geheimwelt.npage.de
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Sa 29 Sep 2012, 10:10

Yuna flog freudig zu Reo:" Hast du gut geschlafen?" Als Raion dann allen erklärte, dass er Reo ist und wie er zu einem Mensch wurde schaute Tama dennoch leicht überrascht. "Kein Wunder dass mit deine Aura von Anfang an so bekannt vorkam. Ich wusste die ganze Zeit nur nicht mit wem ich sie in Verbindung setzen könnte." sagte Tama als sie in der Terassentür stand. Auf Reos knurenden Magen lächelte sie:" Klar kannst du was zu Essen bekommen. Es ist auch gleich alles fertig. Setzt dich ruhig schonmal hin." Tama ging wieder auf die Terasse zum Grill und nahm die fertigen Fleischstücke, Süßkartoffeln in Alufolie, Maiskolben mit Kräuterbutter in Alufolie und noch andere leckere Sachen vom Grill runter und brachte alles zum Esstisch. Yuna flog zu ihrem gewohnten Platz und setzte sich hin. Sie schaute sich alles was auf dem Tisch stand genau an: " Sieht das alles lecker aus."
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mi 03 Okt 2012, 13:10

Ach ich warte lieber bis du dich wieder auf dem weg machst und gehe dan mit dir mit Miguel konnte niemanden der lehrkraft fragen da sie wahrscheinlich wusten das er nicht in andere welten durfte, aber wen cheaty nicht wuste wie er in andere welten reisst würde er wahrscheinlich auch einen lehrer um hilfe bitten, Miguel bräuchte also eine verkleidung oder Black würde sich als cheaty's schatten ausgeben und Miguel dan zu sich Porten.
naja mal was anderes was musst du nochmal hier in der schule machen?
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mi 03 Okt 2012, 14:00

"Ich hab in der Ninjawelt den Auftrag bekommen ein Packet und einen Brief hier abzugeben. Das Packet hatte ich vorhin schon abgegeben nun fehlt nur noch der Brief für Madam Sekai" dabei zog Cheaty den Brief aus der Tasche. Kurai schnappte sich diesen kurzerhand und steckte ihn in den Schulbriefkasten und kam wieder angeflogen:"Erledigt. Nun können wir wieder weg von hier." Cheaty lächelte seiner Fee kurz zu. Auf ein Mal wurden Kurais Flügel riesig und begannen Cheaty einzuschließen:"Heute mache ich mir Ausnahmsweise mal die Mühe und bringe dich in die Ninjawelt. Heißt ja nicht, dass wenn du das Reisen noch nicht beherrschst das ich es automatisch auch nicht kan" er sah zu Miguel rüber, "Hey komischer Vogel! Wenn du mit möchtest, dann spring in die Flammen."
Nach oben Nach unten
ZeeySaan
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mi 03 Okt 2012, 16:17

Miguel sah zuerst etwas skeptisch zu den Flammen dachte sich aber dan das sie wohl keine wärme ausstrahlen durften, ok ich komme mit Miguel gab ein grinsen von sich und sprang in die Flammen zu seim Verwundern warren sie doch heiss was sich Miguel jedoch nicht anmerken liess //ich bin echt nicht mehr an die hitze gewöhnt//
Nach oben Nach unten
Nail
Jadé
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mi 03 Okt 2012, 16:53

Kurai kicherte kurz gehässig als Miguel in die Flammen sprang. Es dauerter nicht lange bis sich die Flügel weiter ausdehnten um kurz darauf samt Cheaty und Miguel zu verschwinden.

(Missionsreise abgeschlossen)
Nach oben Nach unten
Ryuya
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mi 03 Okt 2012, 22:00

Gemütlich verließ Ryuya erst jetzt das Gelände der Schule. Weit genug vom Gebäude und sperrigen Bäumen und dergleichen entfernt, stieß sie einen schrillen Pfiff aus. Selbiger kam aus der Ferne zu hören und das Rauschen von Flügeln im Wind war zu hören. Von großen Schwingen. Dreck und Staub wirbelten durch die Luft. Das Schlagen der Flügel wurde immer lauter, dröhnender.

Wumms.

Dumpf bebte die Erde, als das massige grüne Geschöpf landete. Ein leises Summen brachte die Luft zum Vibrieren. Langsam senkte das riesige Geschöpf den Hals und der schuppige Kopf näherte sich der verhältnismäßig kleinen Grünhaarigen.
"Sanae...", murmelte Ryuya liebevoll, während sie sanft über den Kopf der Drachendame strich. Weiterhin summte das geflügelte Reptil und wenn man wollte, konnte man eine richtige Melodie erkennen. Eine Melodie, deren Bedeutung nur das Herz derer erreichte, die auch wissen wollten, was sie bedeutete. Für jeden anderen klang sie langweilig und gleichmäßig.
"Wie wäre es, wenn wir Tama besuchen?" Das Summen verstummte und ein tiefes Brummen erklang. Ja. Nicht die passendste Antwort, aber der Drachendame schien der Vorschlag zu gefallen. Sie mochte Ryuya's Freunde. Alle Freunde ihrer Freundin waren auch ihre eigenen Freunde. Auch wenn sich das kleine Blumenmädchen immer noch etwas vor ihr zu fürchten schien.
"Ich finde auch, wir sollten sie mal wieder besuchen! Und danach machen wir einen Abstecher zu Eiki, ja?", fragte Alicia die förmlich aus dem Nichts auftauchte ganz aufgeregt nach. Die blonde Fee ließ sich auf dem Kopf des Drachens nieder und blickte Ryuya eindringlich an. Und der war bewusst: Wenn es hieß, einen Abstecher machen, dann würde es dabei nicht bleiben. Entweder sie würden alles besuchen was sich 'Freunde' nannte oder den Rest des Tages dort verbringen wo sie dann waren und eben morgen weitermachen. Diese Fee war eben gern auf Achse, während Ryuya alles lieber etwas gemütlicher anging. Da die goldene Mitte zu finden war für beide immer noch fast unmöglich. "Jetzt komm schon, sag einfach 'Ja'!", forderte die blonde Kleine sie ungeduldig auf und die Grünhaarige begegnete ihr mit einem entnervten Seufzen.
"Wie du möchtest...", murrte sie, doch im Grunde hatte sie gar keine Einwände dagegen. Eigentlich war es mal wieder bitternötig geworden, ihren Freunden einen ausgiebigen Besuch abzustatten. Ein Pläuschchen hier und da war eben auch für die etwas Zurückgezogenere ein bisschen zu wenig.

Sanae legte sich flach auf den Boden und gab Ryuya somit die Möglichkeit, sich mühelos auf ihren Rücken zu ziehen. Früher einmal war sie mit Sattel geflogen, doch heute vermied sie das. Ursprünglich war das wahnsinnig unangenehm gewesen, zudem die die Schuppen der Drachendame auch wahnsinnig scharf waren, doch mit der richtigen Kleidung war es auch kein Problem mehr. Schnell langte sie ihn ihre Tasche, wühlte die Handschuhe heraus und hielt sich dann an einem Zacken am Hals des Drachen fest.
Sanft klopfte Ryuya ihr mit der flachen Hand auf die Seite und rief: "Kann losgehen, Sanae!" Alicia hielt sich eilig an der Großen fest, als sie merkte, dass sich die Drachendame bereit machte.
Was von außen so langsam, fast träge aussah, kostete den Drachen und Reiter Anstrengung. Sich endlich aufgerichtet legte sie alle Kraft in die Hinterbeine und stieß sich mit ungeheurer Kraft ab. Ryuya erinnerte sich noch gut, wie oft sie dabei von der Drachendame abgeworfen wurde, da sie sich gar nicht im Sattel halten konnte. Heute war das zum kleinsten Problem geworden. Als die Geschwindigkeit dann geringer wurde und es fast so aussah, als würde die anmutige Echse wieder zu Boden stürzen, faltete sie die riesigen Flügel auf und stieg mit mehreren kräftigen Schlägen in die Höhe. Erst als sie hoch genug waren ließ sie die Flügel ausgebreitet und ging in einen Segelflug über.
Der Ausblick: Atemberaubend. Die Welt von so hoch oben zu sehen war einfach ein großartiges Gefühl. Jedes Mal wieder. Auch wenn das früher ebenfalls ein riesigen Problem für sie dargestellt hatte. Immerhin hatte sie unter schrecklicher Höhenangst gelitten. Da war diese Höhe - oder auch nur annähernd diese Höhe - der absolute Horror für sie. Ein No-Go. Um der Götter Willen, hatte sie sich die Seele aus dem Leib geschrieen...

Wenige Minuten darauf kam bereits der Hafen bereits in Sicht - ihr Ziel. Selbstständig ging Sanae in den Sinkflug über und zog Kreise über dem Haus. Endlich wieder in Bodennähe angekommen, sprang Ryuya mit Leichtigkeit von dem Rücken des Drachens ab. Eilig löste sich Alicia nun von Ryuya und flog zur Tür. Schnell klopfte sie an, so fest wie sie konnte, damit man sie auch ja hören konnte.
"Hoffen wir nur, sie sind auch da.", lachte Ryuya, während sie sich die gut gepolsterten Handschuhe wieder von der Hand striff. Dann folgte sie ihrer übermütigen Fee gemütlich an die Tür und wartete, dass sich jemand erbahmte, zu öffnen.

_________________

* Hello there!



Zuletzt von Ryuya am Mi 03 Okt 2012, 22:45 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Tama
Jadén Meister
avatar


BeitragThema: Re: Schule   Mi 03 Okt 2012, 22:30

Yuna nahm bekannte Auren vor dem Haupteingang des Wohnhauses war. Sie flog zur Türsprechanlage und drückte den Knopf welcher die Tür zum Treppenhaus öffnete. Tama sah dieses und ging zu ihrer Fee:" Bekommen wir weiteren Besuch? Ich hab keine Klingel gehört." Yuna nickte kurz woraufhin Tama die Wohnungtür öffnete. Leicht verwundert glitt ihr Blick in Richtung Boden wo ein Packet stand. Sie ging in die Hocke betrachtete es kurz und schmunzelte als sie Isumis Namen als Absender las. Als Tama das Packet hoch nahm waren Ryuya und Alicia bereits bei der letzten Treppe angekommen. Tama lächelte die beiden an:" Ah ihr seid also der weitere Besuch. Kommt nur rein. Ihr könnt auch gleich mit essen." Zusammen mit Ryuya und Alicia betrat Tama wieder die Wohnung. Das Packet stellte sie erst einmal auf dem Sofa ab. Yuna holte bereits zwei weitere Teller und Besteck um den Tisch für Ryuya und Alicia mit einzudecken. Kurz darauf kam Tama auch wieder zum Esstisch und setzte sich an die Runde.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Schule   

Nach oben Nach unten
 
Schule
Nach oben 
Seite 2 von 9Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eine Schlittenfahrt ist lustig....
» 18. - 22.4.2012 - Intermodellbau 2012
» Schule
» Henry Neff - Schule der Magier: Das magische Portal #1
» Modellbahn und Schule

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 :: 
 :: NnS-RPG :: Achiv (Altes RPG 2012-2016)
-
Gehe zu: